SCIENCE ON - Talk mit Cécile Schortmann

Antibiotika - Wie stoppen wir resistente Keime?

6. November 2019 Talkreihe der DFG in Kooperation mit der Bundeskunsthalle

Eine der wichtigsten Errungenschaften der Medizingeschichte ist bedroht: Antibiotika. Der massenhafte Einsatz der medizinischen Wunderwaffe beim Menschen und in der Tierhaltung hat dazu geführt, dass sich immer mehr resistente Bakterien entwickeln, gegen die es kein Gegenmittel mehr gibt.

In Zeiten der Globalisierung verbreiten sich diese Keime rasant. Die Gesundheitssysteme weltweit sind darauf unzureichend vorbereitet. Schon heute sterben laut WHO jährlich rund 700.000 Menschen an Infektionen mit multiresistenten Erregern. Tendenz steigend.

Wir müssen dringend handeln – nur wie? Wieviel Verantwortung trägt jeder Einzelne? Welche Rolle spielen die Pharma- und Nahrungsmittelindustrie? Und wo muss die Politik eingreifen?

Darüber diskutierten am 6. November unsere Gäste:

  • Till Bärnighausen | Professor am Institut für Global Health, Heidelberg
  • Antje Büll | Medizinjournalistin, Hamburg
  • Petra Gastmeier | Professorin am Institut für Hygiene und Umweltmedizin, Berlin
  • Lothar Wieler | Präsident des Robert-Koch-Instituts, Berlin
  • Stefan Teepker | Vorstand des Bundesverbands bäuerlicher Hähnchenerzeuger e. V.
  • und Moderatorin Cécile Schortmann | HR/3sat

Tickets

10 Euro, erm. 5 Euro an der Kasse der Externer LinkBundeskunsthalle und über Externer Linkbonnticket.de.
Kostenlose Eintrittskarten für Schülerinnen/Schüler, Studierende und Azubis können nur per E-Mail an Link auf E-Mailscience-on@bundeskunsthalle.de reserviert werden.