Vortragsreihe Exkurs

VERSCHOBEN: Simulationen als akustische Zeitreise - Von den Aufführungsräumen der Beethoven-Zeit zu den Konzertsälen der Zukunft

18. November 2021 Prof. Dr. Stefan Weinzierl

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation muss die Veranstaltung leider kurzfristig verschoben werden!

Durch akustische Simulationen lässt sich das Verhalten von musikalischen Aufführungsräumen nicht nur in Zahlenwerten beschreiben; man kann auch unmittelbar hörbar machen, wie ein Orchester in einem Raum klänge, den es bisher nur als architektonisches Konzept gibt.

Prof. Dr. Stefan Weinzierl (Profilbild)

Solche sogenannten Auralisationen werden beim Bau neuer Konzertsäle eingesetzt. Sie lassen sich jedoch auch verwenden, um den Klang von Räumen der Vergangenheit zu rekonstruieren, die nicht mehr – oder nicht mehr im Originalzustand – existieren.

Der Akustiker und Musikwissenschaftler Stefan Weinzierl arbeitet mit seiner Arbeitsgruppe an der Technischen Universität Berlin an der Weiterentwicklung dieser Verfahren. In seinem Vortrag gibt er einen Überblick über den Stand der Technik und stellt Anwendungsbeispiele vor – von der Erforschung der originalen Aufführungsräume der Sinfonien Ludwig van Beethovens in Wien bis zur Planung des neuen Konzertsaals im Münchener Werksviertel.

---

Ein kostenfreier Besuch der Ausstellung „Externer LinkInside Beethoven
ist ab 18 Uhr möglich (Sonderöffnung nur für Gäste der exkurs-Veranstaltung).

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, müssen Sie
sich vorher anmelden und Ihre Anmeldungsbestätigung sowie Ihren
3G-Nachweis mitbringen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Hier geht es zur Externer LinkAnmeldung

Wann und wo?

Termin: Donnerstag, 18. November 2021, 19:00 Uhr

Ort: Kammermusiksaal im Externer LinkBeethoven-Haus

Anmeldung für Einladungen zu DFG-Veranstaltungen