Vortragsreihe exkurs

Schatzkiste Ozean - Wie profitieren wir von Naturstoffen aus dem Meer?

6. September 2016 Dialog an Deck

In den Tiefen der Meere verbergen sich unzählige Lebewesen. Fische, Muscheln und Algen, aber auch Schwämme und Bakterien gehören zu den Organismen, die für den Menschen von Nutzen sein können.

Schmuckbild: Exkurs - Dialog am Deck

Meeresbewohner werden nicht nur als Nahrungsmittel verwendet, sie sind auch Lieferanten für Stoffe, mit denen sich medizinische Produkte entwickeln lassen, und sie dienen als Modellsysteme für die Forschung.

Mit Zellen aus Meeresfischen lassen sich zum Beispiel Impfstoffe erforschen oder Medikamente testen. Inhaltsstoffe aus Algen werden zum Verzehr gezüchtet und zu Nahrungszusätzen und Kosmetik verarbeitet. Meeresorganismen können erstaunlich vielfältig genutzt werden oder Vorbild für die Weiterentwicklung natürlicher Wirkstoffe sein.

Sind Naturstoffe aus dem Meer also die Medizin der Zukunft? Könnten Algen eine Hauptnahrungsquelle werden? Welche Vorteile bieten natürliche Meeresstoffe gegenüber künstlich produzierbaren? Und ist diese artenreiche „Schatzkiste Ozean“ durch die Verschmutzung der Meere oder den Klimawandel in Gefahr?

Darüber diskutieren Professor Anja Engel (GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel), Professor Peter Proksch (Universität Düsseldorf) und Dr. Sebastian Rakers (Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie) beim „Dialog an Deck“ in Bonn im Rahmen der DFG-Vortragsreihe exkurs.

Eintritt frei

Wann und wo?

Im Gespräch

Prof. Dr. Anja Engel, Biologische Ozeanographie, GEOMAR, Kiel

Professor Dr. Anja Engel

Biologische Ozeanographie, GEOMAR, Kiel

Externer LinkWeitere Informationen auf den Seiten des GEOMAR

Prof. Dr. Peter Proksch, Pharmazeutische Biologie, Universität Düsseldorf

Professor Dr. Peter Proksch

Pharmazeutische Biologie, Universität Düsseldorf

Externer LinkWeitere Informationen zum Arbeitskreis von Prof. Proksch an der Universität Düsseldorf

Dr. Sebastian Rakers, Aquatische Zelltechnologie, Fraunhofer EMB, Lübeck

Dr. Sebastian Rakers

Aquatische Zelltechnologie, Fraunhofer EMB, Lübeck

Externer LinkWeitere Informationen zur "Aquatischen Zelltechnologie" am Fraunhofer EMB