Vortragsreihe exkurs

Dicke Luft! - Wie verändert sich das Stadtklima?

3. Juli 2015 Dialog an Deck

Smogalarm, Feinstaub, Hitze – Stadtbewohner haben in steigendem Maße mit gesundheitlichen Belastungen zu kämpfen. Herz-Kreislauf- und Atemwegserkran­kun­gen nehmen zu. In den Straßen asiatischer Metro­polen sehen wir Menschen mit Atemschutzmasken. Doch bringt das etwas? Wie wirken sich die Veränderungen auf unser Wohlergehen aus? Und was wird getan, um das Klima in den Städten zu verbessern?

Schmuckbild: Labor

Der Klimawandel, eine immer stärkere Bebauung und eine steigende Menge an luftverunreinigenden Stoffen stellen die wachsenden Städte und die Menschen, die in ihnen leben, vor enorme Herausforderungen. Große Städte sind zugleich Betroffene und Verursacher des Klimawandels und sie müssen Strategien entwickeln, um mit diesen Problemen umzugehen.

Doch welche Maßnahmen können das Stadtklima positiv verändern? Reicht es, Dachgärten und neue Grünanlagen einzurichten? Sind klimaneutrale Neubauten die Lösung? Welche Erkenntnisse hat die Forschung und wie finden Stadtplaner den richtigen Weg beim Ausbau der Städte? Welche Prognosen gibt es für die Zukunft?

Diskutieren Sie mit!

Eintritt frei

Wann und wo?

Gäste

Barbara Frommann

Joachim Helbig

Amt für Umwelt, Verbraucherschutz, und Lokale Agenda-Abteilung, Umweltvorsorge und –planung, Stadt Bonn

Externer LinkVeröffentlichung des Deutschen Instituts für Urbanistik "Klimaschutz & Klimaanpassung"

Prof. Schlünzen

Prof. Dr. Heinke Schlünzen

Stadtklimaforscherin, Meteorologisches Institut, Universität Hamburg, Exzellenzcluster CliSAP

Externer LinkWeitere Informationen auf den Seiten von CliSAP

Externer LinkWeitere Informationen auf den Seiten der Universität Hamburg

Prof. Witt

Prof. Dr. Christian Witt

Lungenspezialist, Leiter des Arbeitsbereichs Pneumologische Onkologie, Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Infektiologie und Pneumologie, Charité Berlin

Externer LinkWeitere Informationen auf den Seiten der Charité