Wissenschaftsjahr 2016*17 - Meere und Ozeane

unterirdisch - Die Geo-Show

21. April 2016 Wissenschaftsnacht Bonn

Sie suchen in der Tiefe nach Zeitzeugen: Geowissenschaftler bohren kilometerweit in den Meeresboden, sammeln Gestein in Seen und an Land. Was finden sie dort? Danach hat Moderator Johannes Büchs bei der GeoShow gefragt.

Logo der Wissenschaftsnacht

Experten wie der Bonner Paläoforscher Thomas Litt erklärten, was Bohrkerne und Gesteinsproben über die bewegte Vergangenheit unseres Planeten erzählen. Und wie diese Forschung dabei hilft, einen Blick in die Zukunft zu werfen und den Folgen des Klimawandels zu begegnen. Besonderer Höhepunkt der Show: Eine Live-Schaltung in einen der größten Kühlschränke der Welt, das Bohrkernlager am MARUM in Bremen. Außerdem gab es in der Bonner Universität ein interaktives Quiz und eine kulinarische Überraschung am Ende der Show!

Mit ARD-Moderator Johannes Büchs

  • Freitag, 3. Juni 2016
  • Beginn 19 Uhr
  • Universität Bonn | Hauptgebäude Hörsaal I
  • im Rahmen der 10. Bonner Wissenschaftsnacht

Die Geo-Show präsentierten DFG und Deutsches Museum Bonn gemeinsam.

Gäste

Verena Förster | Geographin, Universität Potsdam
Janna Just | Geologin, Universität Köln
Jens Kallmeyer | Geomikrobiologe, Universität Potsdam
Thomas Litt | Professor für Paläobotanik, Universität Bonn
Ursula Röhl | Kuratorin, IODP-Bohrkernlager, MARUM, Bremen

Mitschnitt der GeoShow "unterirdisch"