Ausstellungen

DFG-Ausstellung "Wissenschaft, Planung, Vertreibung – Der Generalplan Ost der Nationalsozialisten"

16. Juli 2015 Aufarbeitung des Nationalsozialismus

Unter dem Titel „Wissenschaft, Planung, Vertreibung – Der Generalplan Ost der Nationalsozialisten“ zeigt die DFG an verschiedenen Standorten in Deutschland eine Ausstellung, die von der engen Verbindung akademischer Forschung, rationaler Planung und Forschungsförderung im Dienste der nationalsozialistischen Eroberungs- und Vernichtungspolitik berichtet. Nach einer Tour durch Polen im Jahr 2012 war sie 2015 noch einmal in Berlin zu sehen.

Cover des Ausstellungskataloges

Stationen der Ausstellung

  • 17.07.2015 - 28.08.2015: Dokumentationszentrum "Topographie des Terrors", Berlin

  • 02.09.2012 - 04.10.2012: Gdingen

  • 31.07.2012 - 31.08.2012: Posen

  • 06.07.2012 - 26.07.2012: Breslau

  • 30.05.2012 - 01.07.2012: Lublin

  • 17.04.2012 - 12.05.2012: Warschau

  • 19.04.2011 - 27.07.2011: Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte in Heidelberg

  • 02.06.2010 - 30.07.2010: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

  • 26.11.2009 - 15.01.2010: Universität Münster

  • 24.11.2008 - 05.01.2009: Universität Hannover

  • 30.09.2009 - 21.11.2009: Gedenkstätte Bergen-Belsen

  • 03.08.2009 - 25.09.2009: KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora, Nordhausen

  • 30.04.2009 - 29.07.2009: Universitätsbibliothek Trier

  • 01.03.2009 - 26.04.2009: Stadtmuseum Erlangen

  • 01.10.2008 - 29.10.2008: TU Dresden

  • 17.07.2008 - 12.09.2008: Haus der Wissenschaft, Bremen

  • 15.05.2008 - 13.06.2008: Universität Siegen

  • 08.04.2008 - 08.05.2008: Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder

  • 03.03.2008 - 03.04.2008: Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg

  • 17.01.2008 - 23.02.2008: Humboldt-Universität, Berlin

  • 03.12.2007 - 12.01.2008: Universität Braunschweig

  • 24.10.2007 - 27.11.2007: Universitätsbibliothek Tübingen

  • 21.06.2007 - 10.07.2007: Universität Freiburg

  • 07.02.2007 - 06.03.2007: München Bayerische Staatsbibliothek

  • 27.09.2006 - 27.10.2006: Bonn Wissenschaftszentrum

Eindrücke der Ausstellung in Posen

Historische Förderfälle in GEPRIS Historisch

Die im Jahr 2020 anlässlich des hundertsten Gründungstages der DFG-Vorgängereinrichtung „Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft“ veröffentlichte Datenbank GEPRIS Historisch macht mehr als 50.000 Förderfälle der Jahre 1920 bis 1945 unter Beteiligung von über 13.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern recherchierbar. Das System wird ergänzt um einen umfangreichen Textapparat, der im Kapitel Forschungsförderung in der NS-Zeit auch auf den Generalplan Ost eingeht.