Die DFG in den Wissenschaftsjahren

Wissenschaftsjahr 2010 - Zukunft der Energie

Wie kann der weltweit steigende Energiebedarf gedeckt werden? Was passiert, wenn das Erdöl zur Neige geht? Welche Chancen bieten die erneuerbaren Energien? Das Wissenschaftsjahr 2010 stellt die Zukunft der Energie in den Mittelpunkt und zeigt, welchen Beitrag die Forschung zu einer nachhaltigen, effizienten und klimafreundlichen Energieversorgung leisten kann.

Logo des Wissenschaftsjahres 2010

Mit welchen Methoden und Technologien etwa neue Energiequellen erschlossen, eine effizientere Energienutzung ermöglicht und der Ausstoß von klimaschädlichen Gasen vermindert werden kann, zeigen auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus DFG-geförderten Projekten. In Ausstellungen, Vorträgen und weiteren Veranstaltungen machen sie ihre Forschung verständlich und erlebbar.

MS Wissenschaft 2010

Ausstellungsschiff
Artikel enthält folgende Inhalte:
Energie der Zukunft: Die Ausstellung auf der MS Wissenschaft macht die Energieversorgung von morgen erlebbar.

Die MS Wissenschaft ist im Jahr 2010 als „Energieschiff“ unterwegs. Von Mai bis Oktober fährt das schwimmende Science Center rund 35 Städte an und macht erstmals auch Station in Österreich. mehr

Wissenschaftssommer 2010

Wissenschaftsfestival
Artikel enthält folgende Inhalte:
Auf dem Alten Markt in Magdeburg: Bis Mitternacht strömten die Besucher am Eröffnungstag in die Zeltstadt, um sich über die Energieforschung zu informieren.

Die Zukunft der Energie stand auch beim Wissenschaftssommer 2010 vom  5.bis 11. Juni in Magdeburg im Mittelpunkt. Das Wissenschaftsfestival machte Forschung für alle Altersgruppen auf spannende und unterhaltsame Weise erlebbar. mehr

Diskussionsabend zum Tag der Energie

Gesprächsveranstaltung
Artikel enthält folgende Inhalte:
Volles Haus: Rund 170 Besucher kamen zum Gesprächsabend der DFG in die Deutsche Welle nach Bonn.

Die DFG stellte am bundesweiten „Tag der Energie“ die Energieforschung in den Mittelpunkt eines Gesprächsabends mehr

„Volltanken, bitte!“

exkurs-Vortrag
Diskussion: Exzellenzcluster-Sprecher Stefan Pischinger, Moderator Armin Himmelrath und DECHEMA-Geschäftsführer Kurt Wagemann (v.l.n.r.).

„Dialog an Deck“ hieß es Mitte August in Bonn. An Bord der „MS Wissenschaft“ging es in einem Vortrag der Reihe „exkurs“ um die energetische Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen. mehr

"Wissenschaft im Dialog"

Die DFG engagiert sich als Gründungs- und Mitgliedsorganisation seit 1999 bei der Initiative "Wissenschaft im Dialog"

Berlin - Hauptstadt für die Wissenschaft

Im Jahre 2010 feiern fünf der ältesten und zugleich bekanntesten Wissenschaftseinrichtungen Berlins Jubiläen. Unter dem Motto: „Berlin – Hauptstadt für die Wissenschaft“ tragen viele wissenschaftliche Einrichtungen und Organisationen der Stadt - darunter die DFG - zu einem bunten Programm bei.