Internationales

10-jähriges Jubiläum des Lindau-Programms

28. Oktober 2015 Nachwuchsförderung

10 Jahre – 318 Stipendiatinnen und Stipendiaten – vielfältige wissenschaftliche Karrieren – so kann man den Erfolg des Lindau-Programms des CDZ in wenigen Worten zusammenfassen.

Seit 2004 fördert das CDZ die Teilnahme herausragender chinesischer Doktorandinnen und Doktoranden an der jährlich in den Fachgebieten Chemie, Physik sowie Physiologie und Medizin und im Dreijahresrhythmus im Fachgebiet Ökonomie stattfindenden Lindauer Nobelpreisträgertagung. Eine anschließende einwöchige Rundreise zu verschiedenen Wissenschaftsstandorten bietet zusätzlich einen Einblick in den Wissenschaftsstandort Deutschland. Für viele war dies der Beginn einer internationalen Wissenschaftskarriere. 150 Ehemalige haben nach der Teilnahme am Lindau-Programm Arbeitserfahrung im Ausland gesammelt. 35 ehemalige Lindauer haben Deutschland als späteren Arbeitsort gewählt. Ein Großteil davon hat eine Anschlussförderung der Alexander von Humboldt-Stiftung erhalten. Ungefähr 50 der Lindau-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer sind inzwischen selbst Professoren im In- oder Ausland.

Um diesen Erfolg gebührend zu feiern, hat das CDZ zahlreiche hochrangige Gäste und natürlich die Lindau-Alumni, von denen über 160 teilnahmen, am 23. und 24. September zu einer Festveranstaltung eingeladen. Als Gastredner folgten Professor Yang Wei, Präsident der NSFC, Professor He Minghong, Vizepräsident der NSFC, Professor Wolfgang Ertmer und Professor Michael Famulok, Vizepräsidenten der DFG, Professor Ernst-Ludwig Winnacker, ehemaliger Präsident der DFG, Professor Wolfgang Schürer, Vizepräsident des Kuratoriums für die Tagung der Nobelpreisträger in Lindau, Professor Zhang Xi, Qinghua University, Akademiemitglied und Director General des NSFC Department of Chemical Sciences, Professor Yang Xiaoxin, Chinese Academy of Sciences, Institute of Tibetan Plateau Research sowie Julia M. Kundermann, Deutsche Botschaft Beijing, der Einladung. Das Zentrum selbst hatte einen Rückblick auf „10-Jahre Lindauprogramm“ mit vielen optischen Eindrücken vorbereitet und zeichnete erfolgreiche Karrierewege einiger ehemaliger Lindau-Geförderter nach. Dr. Klaus Wehrberger und Professor Yao Yupeng, Head of Division, NSFC Department of Earth Sciences gaben einen Überblick über die Fördermöglichkeiten der DFG und NSFC.

Bild des Materials zur Veranstaltung

Mit der ersten Leibniz-Lecture durch Professor Ertmer, der sein Publikum mit Ausführungen zu “Space, time and space-time - new developments in space-time research” begeisterte, wurde außerdem Premiere dieses erfolgreichen Formats in China gefeiert. Das Zentrum und die DFG planen, im Anschluss an diese Veranstaltung eine Serie von weiteren Leibniz-Lectures zu organisieren, die auch die Geistes- und Sozialwissenschaften umfassen wird, die das Zentrum aufgrund seiner Konstruktion als Joint Venture mit der NSFC, die ausschließlich die Natur- und Ingenieurwissenschaften fördert, nicht unterstützen kann.

Am 24. September führten die Lindau-Alumni selbständig organisierte wissenschaftliche Symposien in den vier Lindau-Fachgebieten durch, die von zahlreichen hochwertigen Vorträgen und interessanten Diskussionen geprägt waren.