Prof. Leitner und Johannes Büchs
exkurs-Gespräch

Johannes Büchs fragt den Chemiker Prof. Walter Leitner, MPI Direktor und Professor an der RWTH Aachen, wie es ihm gelungen ist, Kohlenstoffdioxid zum Bestandteil fester Materialien werden zu lassen, zum Beispiel von Matratzen, Textilien oder Klebstoffen. mehr

Prof. Korte und Johannes Büchs
exkurs-Gespräch

Im ersten exkurs-Gespräch fragt der Moderator Prof. Martin Korte von der TU Braunschweig: „Wie viel vergessen ist normal?“ Der Biologe erklärt dabei unter anderem, warum es gar nicht so schlimm ist, sich an etwas nicht zu erinnern, und verrät, was wir für ein fittes Gedächtnis tun können. mehr

Logo des Wissenschaftsjahres 2020*21
Die DFG in den Wissenschaftsjahren

Im Wissenschaftsjahr 2020│21 dreht sich alles um das Thema „Bioökonomie“. Das bedeutet, dass in einer biobasierten Kreislaufwirtschaft nachwachsende Rohstoffe genutzt werden, um damit nachhaltig zu leben. Dieses Ziel soll durch Bioökonomie erreicht werden. Dabei geht es um Themen wie Ernährung, Energiegewinnung, Produktion von Kleidung, aber auch politische Fragen gehören dazu. mehr

Video-Reihe im März

Corona ist nur eines von vielen gesellschaftlichen Themen, über die leidenschaftlich diskutiert und mitunter auch unsachlich gestritten wird. Wie ist es um die Debattenkultur bestellt? Und wie kann Wissenschaftskommunikation diskursiv gelingen und gleichzeitig ihre Qualität wahren? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die DFG im Format "Ausgelotet". mehr

Gemeinsamer Festakt von DFG und Stifterverband

DFG-Jahresversammlung
Festakt auf der DFG-Jahresversammlung 2021

Mit einem gemeinsamen, virtuellen Festakt im Rahmen der DFG-Jahresversammlung, feierten die DFG und der Stifterverband am 7. Juli das 100. Gründungsjubiläum ihrer Vorgängerorganisation, das zugleich für 100 Jahre freie Forschung und Forschungsförderung in Deutschland steht. Interner Linkmehr

„Erkenntnisgeleitete Forschung stärken, von Wissensspeichern profitieren“

Impulspapier für die kommende Legislaturperiode
Plenarsaal des deutschen Bundestags

Mit einem Impulspapier für die 20. Legislaturperiode des Deutschen Bundestags hat die DFG die aus ihrer Sicht wichtigsten Handlungsfelder und -empfehlungen formuliert, damit Wissenschaft auch künftig die Schlüsselrolle bei der Bewältigung zentraler Herausforderungen einnehmen kann. „Erkenntnisgeleitete Forschung stärken, von Wissensspeichern profitieren“ lautet der Titel des Papiers, das mit Blick auf den beginnenden Bundestagswahlkampf an politische Akteure adressiert und nun veröffentlicht worden ist. mehr

„Expedition #fürdasWissen" am 26. Juni in Berlin

DFG2020
Bei der Probe der Expeditionsveranstaltung #fürdasWissen

Nachdem die ursprünglich für das vergangene Jahr geplante „Expedition #fürdasWissen" im Rahmen von DFG2020 aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden musste, konnte sie nun endlich starten. Die große Expeditionsveranstaltung im Zentrum der Neugierde in Berlin hat am 26. Juni 2021 stattgefunden. Ziel der Veranstaltung war es, Bürgerinnen und Bürger mit Forschenden ins Gespräch zu bringen, um Denkanstöße zu gewinnen, verschiedene Perspektiven kennenzulernen und Vertrauen zu stärken. Externer Linkmehr

Früh nach vorne geschaut

Exzellenzstrategie
Logo Gesprächsforum Exzellenzcluster 2021

Möglichst viele Perspektiven auf die Förderung von Exzellenzclustern in der Exzellenzstrategie zusammenzubringen und aus den ersten Erfahrungen der laufenden Förderrunde bereits jetzt für die kommende Wettbewerbsphase zu lernen – dies waren die Ziele des von der DFG veranstalteten virtuellen „Gesprächsforums Exzellenzcluster 2021“.  mehr

Toxikologische Forschung und Beratung – unverzichtbar für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

MAK-Kommission
Chemikalien in Reagenzgläsern

Im aktuellen Interview spricht das IPA (Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung) mit Dr. Katja Hartig, die in der DFG-Geschäftsstelle die ständige
Senatskommission zur Prüfung gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe der DFG (MAK-Kommission) betreut, über die Bedeutung der Toxikologie für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit und die sich daraus ergebenden Herausforderungen. mehr

Gleichstellung, Diversität und Inklusion nach Corona: Quo vadis?

Gender Summit 2021
Tagungshalle beim Gender Summit 2021

Beim 21. Gender Summit vom 14. bis 16. April diskutierten internationale Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Forschungsförderung und Politik virtuell über die Bedeutung von Gleichstellung, Diversität und Inklusion für die Exzellenz in Wissenschaft und Forschung. Im Fokus standen auch die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie. mehr

Science On

Dossier Bundeskunsthalle
Artikel enthält folgende Inhalte:
Banner des 8. Science On Talks zum Thema

Science On - die Talkreihe der DFG und der Bundeskunsthalle in Bonn beschäftigt sich mit aktuellen Fragen, die Wissenschaft und Öffentlichkeit bewegen. Das Format: kontrovers, multimedial, unterhaltsam. mehr

Vom langfristigen Wert der Grundlagenforschung

UĞUR ŞAHIN│ BIONTECH

"Es ist wichtig, dass man immer wieder grundlagen- und anwendungsoriernterte Forschung miteinander kombiniert", sagt der Wissenschaftler Uğur Şahin. Denn: Die zügige Entwicklung des mRNA-Vakzins von BioNTech gegen das Corona-Virus hat ihren Ursprung in der DFG-geförderten Krebsforschung. Interner Linkmehr mehr

"Es braucht ein klares Ziel, um sich kraftvoll darauf zuzubewegen"

Pandemie-Kommission
Prof. Cornelia Betsch

Angesichts von grassierender Pandemiemüdigkeit und dramatischem Vertrauensverlust in die Politik und ihre Maßnahmen fordert die Psychologin Cornelia Betsch einen Strategiewechsel. Ein Gespräch mit dem Mitglied der DFG-Kommission für Pandemieforschung über Impfbereitschaft und über die Chancen und Grenzen evidenzbasierter Gesundheitskommunikation. mehr

"Auf das Verhalten jedes Einzelnen kommt es an"

Pandemie-Kommission
Prof. Dr. Michael Meyer-Hermann

Der Physiker und Infektionsforscher Michael Meyer-Hermann setzt auf datengetriebene Verfahren, um den Verlauf der COVID-19-Krise zu verstehen. Als Mitglied der interdisziplinären DFG-Kommission für Pandemieforschung erklärt er, warum Modellierungen derzeit so wichtig sind. mehr

Auf Spurensuche mit GEPRIS Historisch

Forschungsförderung von 1920 bis 1945
Artikel enthält folgende Inhalte:

Ein besonderes Onlineangebot anlässlich von 100 Jahren Forschungsförderung: Das neue Informationsportal "GEPRIS Historisch" macht Forschungsprojekte, Wissenschaftsdisziplinen und die Praxis der Forschungsförderung zwischen 1920 und 1945 sichtbar. mehr

forschung 1/2021

Das Printmagazin "forschung" präsentiert allgemein verständlich und bebildert Beiträge über DFG-geförderte Forschungsprojekte aller Wissenschaftsbereiche und aus der Arbeit der DFG selbst. Interner Linkmehr

Videos

Der YouTube-Kanal "DFG bewegt" bündelt das audio-visuelle Informationsangebot der DFG. Playlists laden zum Stöbern ein - in Dokumentationen, Filmen und Audiodateien. Externer Linkmehr

exkurs-Gespräche

Prof. Leitner und Johannes Büchs

Wie kann aus CO2 ein Rohstoff werden?

Johannes Büchs fragt den Chemiker Prof. Walter Leitner, MPI Direktor und Professor an der RWTH Aachen, wie es ihm gelungen ist, Kohlenstoffdioxid zum Bestandteil fester Materialien werden zu lassen, zum Beispiel von Matratzen, Textilien oder Klebstoffen.

Prof. Korte und Johannes Büchs

Wie viel Vergessen ist normal?

Im exkurs-Gespräch fragt der Moderator Prof. Martin Korte von der TU Braunschweig: „Wie viel vergessen ist normal?“ Der Biologe erklärt dabei, warum es gar nicht so schlimm ist, sich an etwas nicht zu erinnern, und verrät, was wir für ein fittes Gedächtnis tun können.