DFG-Förderung für Lebenswissenschaftler*innen

Die Lebenswissenschaften vereinen alle modernen und traditionellen wissenschaftlichen Disziplinen, die der Erforschung des Lebens gewidmet sind. Dies umfasst die Biologie, Medizin, Veterinärmedizin, Agrar- und Forstwissenschaften und ihre angrenzenden Gebiete. Diese Wissenschaften sind von einem hohen Maß an Spezialisierung wie auch interdisziplinärer Verknüpfung geprägt, was die Komplexität des Phänomens "Leben" reflektiert.

Die Fachgruppen "Lebenswissenschaften" beraten und betreuen Sie gern, um die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft angebotenen Fördermöglichkeiten - vom Stipendium, über Einzelantrag, bis zum koordinierten Forschungsprogramm, auf nationaler und internationaler Ebene - optimal für Ihr Forschungsprojekt zu nutzen.

Wen fördern wir?

Wenn Sie von der DFG direkt gefördert werden und einen Antrag auf Projektförderung stellen möchten, sollten Sie Mitglied einer deutschen Forschungseinrichtung sein und über eine abgeschlossene akademische Ausbildung verfügen (in der Regel Promotion). Besondere Bedingungen für Forschungsstipendien im Ausland finden Sie unter dem Thema Nachwuchsförderung (s.u.)

Nichtpromovierte Wissenschaftler*innen haben die Möglichkeit, sich auf bereits bewilligte Stellen oder Stipendien im Rahmen von Forschungsprojekten bzw. Graduiertenkollegs bei den jeweiligen Projektleitern zu bewerben.

Was fördern wir?

Gefördert wird herausragende wissenschaftliche Leistung im Wettbewerb der besten Ideen (Projektförderung) und Köpfe (Personenförderung). Alle Programme bieten Möglichkeiten der interdisziplinären und internationalen Vernetzung von Forscher*innen in Deutschland mit ihren Kolleg*innen im In- und Ausland.

Wie fördern wir?

Um Sie bei der Umsetzung Ihrer Ideen und Projekte zu unterstützen, bietet Ihnen die DFG ein umfassendes Spektrum von Fördermöglichkeiten:

Spezifische Programme in den Lebenswissenschaften

Forschungsgruppenkonzepte

In einer Reihe von Fachdisziplinen innerhalb der Lebenswissenschaften gelten aufgrund des hohen Antragsdrucks Fristen, zu denen Konzepte für Forschungsgruppen eingereicht werden müssen, um in vergleichender Bewertung von den Fachkollegien beraten werden zu können. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich frühzeitig an die zuständigen Fachreferent*innen für weitere Informationen.

Beantragung von Tierhaltungskosten

Die DFG finanziert in ihren Förderverfahren auch projektspezifische Kosten für die Anschaffung, Zucht und Haltung von Labortieren. Hier finden Sie Richtwerte für die Antragstellung und konkrete Regelungen.