Förderatlas 2015 - page 34

32
2 Öffentlich geförderte Forschung in Deutschland – ein Überblick
Ausgeweitetes Spektrum der
betrachteten DFG-Förderinstrumente
Die im Förderatlas berücksichtigten Förderin-
strumente der DFG umfassen 98 Prozent der
DFG-Bewilligungssumme für die Jahre 2011
bis 2013. Insgesamt wurden für die in Tabelle
2-4 aufgeführten Förderinstrumente fast 7,7
Milliarden Euro für den betrachteten 3-Jahres-
zeitraum bewilligt. Tabelle Web-13 unter
weist in der aus dem letzten
Förderatlas bekannten Form (DFG, 2012: 41)
die Zahl der Personen aus, die in den einzelnen
Förderlinien gefördert wurden. Der Ausweis er-
folgt in nach Geschlecht differenzierender Form.
Die Förderinstrumente der ersten beiden Ru-
briken von Tabelle 2-4 (Einzelförderung und
Koordinierte Programme) sind seit jeher Gegen-
stand des Förderatlas. In der Ausgabe von 2012
wurde erstmals die damals noch junge Exzel-
lenzinitiative berücksichtigt. Auch für diesen
Förderatlas war wiederum eine Ausweitung
möglich, indem die Instrumente zur Infrastruk-
turförderung neu aufgenommen wurden. Diese
Tabelle 2-4:
Förderinstrumente der DFG: Bewilligungen für die Jahre 2011 bis 2013
Förderinstrumente
Bewilligungen
1)
Mio €
%
Einzelförderung
2)
2.635,2
33,7
Sachbeihilfen
3)
2 313,8
29,6
Emmy Noether-Programm
203,0
2,6
Heisenberg-Programm
52,8
0,7
Reinhart Koselleck-Projekte
30,2
0,4
Klinische Studien
35,3
0,5
Koordinierte Programme
3.369,0
43,0
Forschungszentren
125,9
1,6
Sonderforschungsbereiche
4)
1 675,2
21,4
Schwerpunktprogramme
592,7
7,6
Forschergruppen
5)
516,6
6,6
Graduiertenkollegs
458,6
5,9
Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder
1.211,9
15,5
Graduiertenschulen
152,7
2,0
Exzellenzcluster
713,3
9,1
Zukunftskonzepte
345,9
4,4
Infrastrukturförderung
6)
459,1
5,9
Forschungsgroßgeräte
7)
292,1
3,7
Wissenschaftliche Literaturversorgungs- und Informationssysteme
167,0
2,1
Gesamt
7.675,2
98,0
Im Förderatlas nicht berücksichtigte Verfahren
154,6
2,0
Preise, weitere Förderungen
8)
154,6
2,0
Insgesamt
7.829,8
100,0
1)
Einschließlich Programmpauschale, ohne nicht institutionelle Mittelempfänger und Mittelempfänger im Ausland
2)
Ohne Forschungsstipendien, soweit diese nicht institutionelle Mittelempfänger betreffen
3)
Einschließlich Publikationsbeihilfen, Nachwuchsakademien und Wissenschaftliche Netzwerke
4)
Einschließlich Programmvariante Transregios
5)
Einschließlich Programmvariante Klinische Forschergruppen
6)
Ohne Hilfseinrichtungen der Forschung
7)
Einschließlich WGI-Geräteinitiative und Forschungsgroßgeräte nach Art 91b GG DFG-Bewilligungen inklusive Anträge auf zusätzliche Kosten zur
Beschaffung Exklusive der Finanzierung durch die Länder
8)
Einschließlich nicht institutionelle Mittelempfänger und Mittelempfänger im Ausland
Datenbasis und Quelle:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG): DFG-Bewilligungen für 2011 bis 2013
Berechnungen der DFG
1...,24,25,26,27,28,29,30,31,32,33 35,36,37,38,39,40,41,42,43,44,...199
Powered by FlippingBook