Förderatlas 2015 - page 25

23
sationen wie die Fraunhofer-Gesellschaft, die
Helmholtz-Gemeinschaft, die Leibniz-Gemein-
schaft und die Max-Planck-Gesellschaft (im
OECD-Kontext als Staatssektor bezeichnet) in
etwa gleiche Anteile ein.
Die unterschiedliche Organisation der län-
derspezifischen Wissenschaftssysteme zeigt sich
auch an den jeweiligen Beteiligungen am
7. EU-Forschungsrahmenprogramm, die in
Kapitel 2.3 genauer betrachtet werden.
2.2 Finanzielle und personelle
Ressourcen der deutschen
Forschung
Abbildung 2-2 zeigt die Entwicklung der
FuE-Ausgaben in Deutschland. Das nomina-
le Ausgabenniveau hat sich dabei von 54,7
Milliarden Euro im Jahr 2003 innerhalb von
zehn Jahren um mehr als 40 Prozent auf ei-
nen Wert von 79,1 Milliarden Euro erhöht.
Der größte Zuwachs beim Anteil der FuE-
Ausgaben am Bruttoinlandsprodukt erfolgte
dabei seit dem Jahr 2007. Der FuE-Anteil
steigt seitdem an. Dabei blieben die Anteile
zwischen den Sektoren relativ konstant. Im
Jahr 2012 entfielen 53,8 Milliarden Euro auf
den Wirtschaftssektor, 11,3 Milliarden Euro
auf den Bereich der öffentlich geförderten,
außeruniversitären Forschung und 14 Milli-
arden Euro auf den Hochschulsektor.
Abbildung 2-3 zeigt die Finanzierungstruk-
tur der deutschen Forschung für 2012 im
Überblick. Dabei wird im äußeren Bereich der
Abbildung die finanzierende Struktur darge-
stellt. Von den insgesamt 79,1 Milliarden
Euro im Jahr 2012 werden 30 Prozent vom
Staat zur Verfügung gestellt und 66 Prozent
Abbildung 2-2:
Entwicklung der FuE-Ausgaben von Deutschland nach Einrichtungsarten 2003 bis 2012
Datenbasis und Quelle:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF): Bundesbericht Forschung und Innovation 2015, Tabelle 1.1.1.
Berechnungen der DFG.
Hochschulen
Außeruniversitäre
Forschungseinrichtungen
Wirtschaft
Anteil FuE-Ausgaben am Bruttoinlandsprodukt
Jahr
2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012
Ausgaben für FuE (in Mrd. €)
0
10
20
30
40
50
60
70
80
Anteil der FuE-Ausgaben am Bruttoinlandsprodukt (in Prozent)
2,0
2,2
2,4
2,6
2,8
3,0
2.2 Finanzielle und personelle Ressourcen der deutschen Forschung
1...,15,16,17,18,19,20,21,22,23,24 26,27,28,29,30,31,32,33,34,35,...199
Powered by FlippingBook