Förderatlas 2015 - page 134

132
4 Fachliche Förderprofile von Forschungseinrichtungen
Abbildung 4-11:
Förderprofile der Hochschulen: Fächerlandkarte auf Basis von DFG-Bewilligungen für 2011 bis 2013 in den Lebenswissenschaften
Basis bilden die 40
Hochschulen mit dem
höchsten DFG-Bewilli-
gungsvolumen 2011
bis 2013 in den
Lebenswissenschaften.
DFG-Bewilligungen
nach Hochschulen (in Mio. €)
DFG-Bewilligungen
nach Forschungsfeldern (in Mio. €)
Aachen TH
Bayreuth U
Berlin FU
Berlin HU
Bochum U
Bonn U
Dresden TU
Duisburg-Essen U
Düsseldorf U
Erlangen-Nürnberg U
Frankfurt/Main U
Freiburg U
Gießen U
Göttingen U
Greifswald U
Halle-Wittenberg U
Hamburg U
Hannover MedH
Heidelberg U
Hohenheim U
Jena U
Karlsruhe KIT
Kiel U
Köln U
Konstanz U
Leipzig U
Lübeck U
Magdeburg U
Mainz U
Marburg U
München LMU
München TU
Münster U
Oldenburg U
Osnabrück U
Regensburg U
Saarbrücken U
Tübingen U
Ulm U
Würzburg U
GRU
PFL
ZOO
MVI
MED
NEU
AFT
GRU Grundlagen der Biologie und Medizin
Pflanzenwissenschaften
PFL
ZOO Zoologie
MVI
Mikrobiologie, Virologie und Immunologie
MED Medizin
NEU Neurowissenschaft
Agrar-, Forstwissenschaften, Gartenbau und Tiermedizin
AFT
60
320
830
125
10
50
1...,124,125,126,127,128,129,130,131,132,133 135,136,137,138,139,140,141,142,143,144,...199
Powered by FlippingBook