Förderatlas 2015 - page 117

115
Abbildung 4-7:
Förderprofile der Hochschulen: Fächerlandkarte auf Basis der FuE-Förderung im 7. EU-Forschungsrahmenprogramm 2007 bis 2013
Basis bilden die 40 Hochschulen
mit dem höchsten Mittelaufkommen
im Rahmen des 7. EU-FRP
insgesamt.
GES Gesundheit
UMW Umwelt und Klimaänderungen
Lebensmittel, Landwirtschaft,
Fischerei und Biotechnologie
LFB
SWG Sozial-, Wirtschafts- und
Geisteswissenschaften
Gemeinsame Technologieinitiativen
GTI
IUK Informations- und Kommunikationstechnologien
NAN Nanowiss./-technologien, Materialien und
Produktionstechnologien
ENE Energie
VER Verkehr und Luftfahrt
WEL Weltraum
SIC Sicherheit
FuE-Förderung im 7. EU-FRP
nach Hochschulen (in Mio. €)
FuE-Förderung im 7. EU-FRP
nach Fördergebieten (in Mio. €)
München TU
Aachen TH
Karlsruhe KIT
Stuttgart U
Dresden TU
Berlin TU
Heidelberg U
Freiburg U
Tübingen U
München LMU
Berlin FU
Berlin HU
Hamburg U
Duisburg-Essen U
Saarbrücken U
Münster U
Darmstadt TU
Bonn U
Bremen U
Ulm U
Göttingen U
Würzburg U
Hannover U
Erlangen-Nürnberg U
Dortmund TU
Frankfurt/Main U
Köln U
Braunschweig TU
Hannover MedH
Leipzig U
Bochum U
Mainz U
Bremen JU
Hamburg-Harburg TU
Düsseldorf U
Bielefeld U
Jena U
Kiel U
Regensburg U
Marburg U
SWG
LFB
GES
UMW
ENE
NAN
IUK
GTI
SIC
VER
WEL
10
30
80
10
150
450
4.3 Fachliche und fördergebietsspezifische Profile von Hochschulen in der Gesamtbetrachtung
1...,107,108,109,110,111,112,113,114,115,116 118,119,120,121,122,123,124,125,126,127,...199
Powered by FlippingBook