Förderatlas 2015 - page 116

114
4 Fachliche Förderprofile von Forschungseinrichtungen
Abbildung 4-6:
Förderprofile der Hochschulen: Fächerlandkarte auf Basis der FuE-Projektförderung des Bundes 2011 bis 2013
GWS Geisteswissenschaften; Wirtschafts-
und Sozialwissenschaften
Innovationen in der Bildung
BIL
BIO Bioökonomie
GES Gesundheitsforschung und
Gesundheitswirtschaft
ELV Ernährung, Landwirtschaft
und Verbraucherschutz
GRO Großgeräte der
Grundlagenforschung
Optische Technologien
OPT
KUN Klima, Umwelt, Nachhaltigkeit
Produktionstechnologien
PRO
NAN Nanotechnologien und Werkstofftechnologien
IUK Informations- und Kommunikationstechnologien
SIC Zivile Sicherheitsforschung
LUR Luft- und Raumfahrt
WEL Erforschung des Weltraums
ENE Energieforschung und Energietechnologien
FVT Fahrzeug- und Verkehrstechnologien einschließlich maritimer Technologien
Aachen TH
Karlsruhe KIT
München TU
Berlin TU
Dresden TU
Freiburg U
Berlin FU
Hamburg U
Bonn U
Heidelberg U
Berlin HU
München LMU
Stuttgart U
Münster U
Leipzig U
Göttingen U
Darmstadt TU
Bamberg U
Jena U
Erlangen-Nürnberg U
Bochum U
Tübingen U
Kiel U
Bremen U
Würzburg U
Köln U
Hannover U
Braunschweig TU
Mainz U
Duisburg-Essen U
Frankfurt/Main U
Hannover MedH
Ulm U
Dortmund TU
Kassel U
Hamburg-Harburg TU
Rostock U
Gießen U
Freiberg TU
Greifswald U
GWS
BIL
BIO
GES
ELV
GRO
OPT
KUN
ENE
NAN
IUK
PRO
SIC
FVT
LUR
WEL
Basis bilden die 40 Hochschulen
mit dem höchsten Mittelaufkommen
im Rahmen der Bundesförderung
2011 bis 2013 insgesamt.
140
FuE-Projektförderung des Bundes
nach Hochschulen (in Mio. €)
20
60
30
250
670
FuE-Projektförderung des Bundes
nach Fördergebieten (in Mio. €)
1...,106,107,108,109,110,111,112,113,114,115 117,118,119,120,121,122,123,124,125,126,...199
Powered by FlippingBook