Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Pressemitteilung Nr. 44 | 16. Oktober 2017
Von Kaven-Ehrenpreis 2017 für Manuel Amann

DFG zeichnet Mathematiker für seine Arbeiten an der Schnittstelle von Riemann‘scher Geometrie und algebraischer Topologie aus

Verleihung des von-Kaven-Ehrenpreises am 23. Oktober 2017 in Regensburg im Rahmen der Gauß-Vorlesung der DMV: Preisträger Manuel Amann und Prof. Dr. Christian Bär, Universität Potsdam, Mitglied des DFG-Fachkollegiums Mathematik (v.l.)

Verleihung des von-Kaven-Ehrenpreises am 23. Oktober 2017 in Regensburg im Rahmen der Gauß-Vorlesung der DMV: Preisträger Manuel Amann und Prof. Dr. Christian Bär, Universität Potsdam, Mitglied des DFG-Fachkollegiums Mathematik (v.l.)

© Raphael Zentner, Universität Regensburg

Der von Kaven-Ehrenpreis 2017 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geht an Privatdozent Dr. Manuel Amann in Anerkennung seiner hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen in den Bereichen Differentialgeometrie und Topologie. Amann forscht seit Oktober 2017 als Heisenberg-Stipendiat der DFG am Lehrstuhl für Differentialgeometrie der Universität Augsburg zu Liegruppen-Operationen in Geometrie und Topologie. Der mit 10 000 Euro dotierte von Kaven-Preis wird am 23. Oktober 2017 im Rahmen der Gauß-Vorlesung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) in Regensburg zum elften Mal verliehen. Die Laudatio hält Prof. Dr. Christian Bär von der Universität Potsdam, der auch Mitglied des Fachkollegiums Mathematik der DFG ist.

Manuel Amann (38) studierte Mathematik und Informatik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und wurde 2009 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zum Thema positive quaternionische Kähler-Mannigfaltigkeiten promoviert. Im Jahr 2015 habilitierte er sich am Karlsruher Institut für Technologie mit der Arbeit „Modelling Geometry in Algebra – Curvature, Holonomy and Actions“. Forschungsaufenthalte führten ihn an die Universitäten in Toronto und Pennsylvania sowie an das Max-Planck-Institut für Mathematik in Bonn, das Instituto Nacional de Matemática Pura e Aplicada (IMPA) in Rio de Janeiro und das Mathematical Sciences Research Institute (MSRI) in Berkeley. 2016 bewarb sich Amann erfolgreich im Heisenberg-Programm der DFG, das es berufungsfähigen Forscherinnen und Forschern ermöglicht, an einem Ort ihrer Wahl hochkarätige Projekte fortzusetzen und ihre wissenschaftliche Reputation weiter zu steigern. Von April 2016 bis März 2017 hatte Amann eine Vertretungsprofessur an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn inne.

Das Forschungsgebiet von Manuel Amann ist an der Schnittstelle von Riemann‘scher Geometrie und algebraischer Topologie angesiedelt. Er geht unter anderem der Frage nach, wie symmetrisch gekrümmte Räume sind und wie gekrümmt solche mit Symmetrien. Diese und weiterführende mathematische Fragen wird Amann insbesondere mittels algebraischer Methoden in seiner weiteren Forschung untersuchen.

Der von Kaven-Ehrenpreis wird in der Regel Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern aus der Mathematik im Heisenberg-Programm als besondere Auszeichnung zuerkannt. Die Auswahlentscheidung trifft das Fachkollegium Mathematik der DFG. Das Preisgeld stammt aus der gleichnamigen Stiftung, die der Mathematiker Herbert von Kaven 2004 gemeinsam mit der DFG gründete. Der aus Detmold stammende von Kaven interessierte sich vor allem für die Grundlagen der Mathematik und setzte sich zeitlebens für deren Förderung ein. Er verstarb 2009 im Alter von 101 Jahren.

Die Verleihung des von Kaven-Ehrenpreises findet in Verbindung mit der von der DMV ausgerichteten Gauß-Vorlesung statt. Die von namhaften Fachvertretern gehaltenen Vorlesungen sollen einer interessierten Öffentlichkeit aktuelle Entwicklungen in der Mathematik aufzeigen. In Regensburg wird Prof. Dr. Cédric Villani einen Vortrag mit dem Titel „On Triangles, Gases, Prices and Men“ halten. Villani wurde unter anderem mit der Fields-Medaille 2010 ausgezeichnet, nach den Parlamentswahlen in Frankreich 2017 trat er als Abgeordneter in die französische Nationalversammlung ein.

Weiterführende Informationen

Medienkontakt:

Fachlicher Ansprechpartner in der DFG-Geschäftsstelle:

Weitere Informationen zum von Kaven-Ehrenpreis 2017 unter:

Weitere Informationen zum Heisenberg-Programm der DFG unter:

Weitere Informationen zur Gauß-Vorlesung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung unter:

© 2010-2017 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)