Bereichsnavigation

Pressemitteilung Nr. 46 | 12. November 2014
von Kaven-Ehrenpreis 2014 für Pavel Gurevich

 DFG zeichnet Mathematiker für hervorragende Arbeiten zu nichtlinearen Partiellen Differentialgleichungen aus

Der von Kaven-Ehrenpreis 2014 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geht an PD Pavel Gurevich, Ph.D. Der Mathematiker untersucht an der Freien Universität (FU) Berlin nichtlineare Partielle Differentialgleichungen und forscht dabei insbesondere zu Hysterese-Phänomenen und Musterbildungsprozessen. Der mit 10000 Euro dotierte Preis wird am 19. November 2014 im Rahmen der öffentlichen Gauß-Vorlesung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) in Karlsruhe zum neunten Mal verliehen.

Der aus Russland stammende Gurevich forscht seit 2008 an der FU Berlin. Dort war er zunächst in den DFG-geförderten Sonderforschungsbereich „Komplexe nichtlineare Prozesse: Analyse – Simulation – Steuerung – Optimierung" eingebunden. Seit 2010 arbeitet er im Sonderforschungsbereich „Kontrolle selbstorganisierender nichtlinearer Systeme: Theoretische Methoden und Anwendungskonzepte", der Mathematik, theoretische Physik und Chemie sowie Informatik verbindet. Gurevich widmet sich seit 2013 mit einem DFG-geförderten Heisenberg-Stipendium verstärkt dem Thema „Nichtvariationelle Hysterese: Selbstorganisation und Musterbildung". Er hat auf diesem Gebiet neue Methoden entwickelt, die die Existenz und Stabilität von Lösungen untersuchen – mit möglichem Nutzen für fachübergreifende Fragestellungen aus der Physik, aber auch den Lebens- und Ingenieurwissenschaften.

Im Jahr 2009 erwarb Gurevich an der Russischen Universität der Völkerfreundschaft in Moskau den Titel „Doctor of physical-mathematical sciences", vergleichbar mit einer deutschen Habilitation. Das Thema lautete „Elliptische Probleme mit nichtlokalen Randbedingungen und Feller-Halbgruppen". Die Habilitationsschrift zeichnete die russische Hohe Attestierungskommission (VAK) als die beste Arbeit in der Mathematik im Jahr 2008 aus. Diese und andere Publikationen zu dem Themenkomplex „Probleme mit nichtglattem Rand" sind in namhaften Zeitschriften publiziert und häufig zitiert worden. Während seiner Habilitation führte ein Stipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung den Preisträger von 2006 bis 2008 an die Universität Heidelberg. Gurevich promovierte 2002 an der Lomonossow-Universität, Moskau, nachdem er 2000 mit Auszeichnung den Master am dortigen Staatlichen Luftfahrtinstitut abgelegt hatte. Seine erste Publikation veröffentlichte Gurevich bereits zwei Jahre vor seinem Abschluss.

Der von Kaven-Ehrenpreis wird in der Regel Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern aus der Mathematik im Heisenberg-Programm als besondere Auszeichnung zuerkannt. Die Auswahlentscheidung trifft das Fachkollegium Mathematik der DFG. Das Preisgeld stammt aus der gleichnamigen Stiftung, die der Mathematiker Herbert von Kaven 2004 zusammen mit der DFG gründete. Der aus Detmold stammende von Kaven verstarb 2009 mit 101 Jahren. Er interessierte sich bis ins hohe Alter vor allem für die Grundlagen der Mathematik und setzte sich zeitlebens für deren Förderung ein.

Die Gauß-Vorlesung, in deren Rahmen der Preis erneut verliehen wird, wendet sich als Mathematik-Vorlesung an eine breitere, mathematisch interessierte Öffentlichkeit. Den Hauptvortrag am 19. November 2014, ab 17 Uhr, hält in diesem Jahr Professor Robert Ghrist, University of Pennsylvania, Philadelphia, über das Thema "The Mathematics of Holes".

Weitere Informationen

Medienkontakt:

  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der DFG,
    Tel. +49228885-2443,
    presse@dfg.de

Fachlicher Ansprechpartner in der DFG-Geschäftsstelle:

  • Dr. Frank Kiefer,
    Gruppe Physik, Mathematik, Geowissenschaften,
    Tel. +49228885-2567,
    Frank.Kiefer@dfg.de

Weitere Informationen zum von Kaven-Preis unter:

Weitere Informationen zum Heisenberg-Programm der DFG im Internet unter:

Weitere Informationen zur Gauß-Vorlesung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung unter:

und unter

auf den Webseiten des Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Zusatzinformationen

© 2010-2016 DFG Aktualisierungsdatum: 19.11.2014Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung