Wissenschaftsstandort Deutschland braucht ein leistungsfähiges und wissenschaftsfreundliches Urheberrecht

Allianz der Wissenschaftsorganisationen plädiert für eine rasche Umsetzung des Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetzes


(18.05.17) Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen hat das Votum des Bundesrates vom 12. Mai 2017 begrüßt und an die Mitglieder des Deutschen Bundestages appelliert, das Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz (UrhWissG) rasch auf den Weg zu bringen. Die Organisationen betonten, dass ein leistungsfähiges wissenschaftsfreundliches Urheberrecht ein wesentlicher Baustein für die Zukunftsfähigkeit und die internationale Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Wissenschaftssystems sei.

DFG fördert 15 neue Graduiertenkollegs

66 Millionen Euro Fördermittel für zunächst viereinhalb Jahre / „Qualifizierungsmaßnahmen weiter zugelassen“


(15.05.17) Die DFG richtet zur weiteren Stärkung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland 15 neue Graduiertenkollegs (GRK) ein, darunter zwei Internationale Graduiertenkollegs (IGK) mit Partnern in Australien und China. Dies und die Verlängerung von fünf Kollegs für weitere viereinhalb Jahre beschloss jetzt der zuständige Bewilligungsausschuss. Der Ausschuss entschied zudem, die Mittel für über das jeweilige Kollegthema hinausgehende fachübergreifende Qualifizierungsmaßnahmen unabhängig vom jeweiligen Umfeld weiter zuzulassen.

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: 40 Jahre „Ansporn durch Anerkennung“

Verleihung an zehn Preisträgerinnen und Preisträger sowie Feier am 3. Mai 2017 in Berlin


(04.05.17) Vier Wissenschaftlerinnen und sechs Wissenschaftler haben am 3. Mai 2017 den Heinz Maier-Leibnitz-Preis erhalten. Zusammen mit der Verleihung feierten die DFG und das Bundesministerium für Bildung und Forschung, die den Preis gemeinsam vergeben, das 40-jährige Jubiläum des Preises.

Ideenwettbewerb „Internationales Forschungsmarketing“ geht in eine neue Runde

Einsendeschluss 12. September 2017


(28.04.17) Unter dem Dach der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Initiative „Research in Germany“ schreibt die DFG eine neue Runde des Ideenwettbewerbs „Internationales Forschungsmarketing“ aus. Mit einem Preisgeld in Höhe von bis zu 100. 000 Euro sollen bis Februar 2019 Erfolg versprechende Maßnahmen deutscher Hochschulen und Forschungseinrichtungen unterstützt werden, die zum Beispiel für einen Forschungsaufenthalt hoch qualifizierter Forscherinnen und Forscher in Deutschland werben. Die Konzepte nimmt die DFG bis 12. September 2017 entgegen.

Hauptinhalt


Exzellenzstrategie

195 Antragsskizzen für Exzellenzcluster

In der Exzellenzstrategie kann die Vorauswahl für die neuen Exzellenzcluster beginnen. Bis zum Ende der Einreichungsfrist am 3. April sind insgesamt 195 Antragsskizzen für Exzellenzcluster bei der in dieser Förderlinie federführenden DFG eingegangen. Sie kommen von 63 Universitäten und aus allen 16 Bundesländern. 47 Skizzen wurden von mehreren Universitäten abgegeben, darunter sechs Skizzen von drei Universitäten.


Talkreihe

„Science on“ am 12. Juli in Bonn

Im Juli 2017 startet in Bonn die neue Talkreihe der DFG und der Bundeskunsthalle. Die Themen: Aktuelle Fragen, die Wissenschaft und Öffentlichkeit bewegen. Das Format: kontrovers, multimedial, unterhaltsam. Moderatorin Cécile Schortmann diskutiert mit Gästen aus Forschung und Kultur – und mit dem Publikum.

Zusatzinformationen

Direkteinstieg

Nächster Termin der DFG-Veranstaltungsreihe:

14. Juni 2017, Wissenschaftszentrum Bonn

Prof. Dr. Jochen Liske:

"Riesenteleskope und Einsteins 'größte Eselei'"

E-Mail-Newsletter

"DFG-aktuell"

Monatlich aktuelle Informationen zu den Themen: Forschungsförderung - Ausschreibungen - Termine

© 2010-2017 DFG Aktualisierungsdatum: 26.02.2015Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung