Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Bernd Rendel-Preis 2018

Für ihre vielseitige und originelle Forschung bereits zu Beginn ihrer Laufbahn in den Geowissenschaften erhalten in diesem Jahr eine Jungforscherin und ein Jungforscher den Bernd Rendel-Preis 2018 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Michael Förster, Promotionsstudent an der Macquarie University in Sydney, Australien, und Janina Kleemann, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, haben die Jury überzeugt. Sie erhalten je 1500 Euro aus der vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft verwalteten Bernd Rendel-Stiftung. Das Preisgeld soll den Preisträgerinnen und Preisträgern die Teilnahme an internationalen Kongressen und Tagungen ermöglichen. Verliehen wird der Preis während der GeoBonn 2018, einer von den großen deutschen geowissenschaftlichen Fachverbänden gemeinsam veranstalteten Fachtagung vom 2.–6. September in Bonn.

Preisträger 2018

Bernd Rendel-Preisträger 2018: Michael Förster

Michael Förster

Bernd Rendel-Preisträger 2018 Interner Linkmehr

Bernd Rendel-Preisträgerin 2018: Janina Kleemann

Janina Kleemann

Bernd Rendel-Preisträgerin 2018 Interner Linkmehr