Bereichsnavigation

Prof. Dr. Karl-Peter Hopfner - Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträger 2017

Strukturbiologie, Abteilung Biochemie – Genzentrum, Ludwig-Maximilians-Universität München

Professor Dr. Karl-Peter Hopfner
Prof. Dr. Karl-Peter Hopfner
© DFG / Ausserhofer
Öffnen (JPG)

Karl-Peter Hopfner erhält den Leibniz-Preis für seine herausragenden strukturbiologischen und genombiologischen Arbeiten, mit denen er wegweisende Beiträge auf dem Gebiet der DNA-Reparatur und der zellulären Erkennung fremder Nukleinsäuren geleistet hat. Hopfners Forschungsarbeiten fokussierten sich auf die molekularen Mechanismen von Multiproteinkomplexen, die in der Erkennung geschädigter oder viraler Nukleinsäuren eine wichtige Rolle spielen. Diese Erkennungsprozesse sind für den Schutz des Genoms von zentraler Bedeutung, so zählen Fehler in der Erkennung und Reparatur zu den Hauptgründen für die Krebsentstehung. Darauf aufbauend hat Hopfner entscheidende Arbeiten zur DNA-Doppelstrangbruchreparatur geleistet und in den vergangenen Jahren den Mechanismus des zentralen MRN-Komplexes Mre11-Rad50-Nbs1, eines Sensors für DNA-Schäden, entschlüsselt. Darüber hinaus konnte er substanziell zur Beantwortung der Frage beitragen, wie zelluläre Sensoren des angeborenen Immunsystems bei Infektionen virale oder bakterielle Nukleinsäuren erkennen. Dabei müssen die Sensoren zwischen eigener und fremder RNA unterscheiden.

Karl-Peter Hopfner studierte Biologie in Regensburg und im amerikanischen St. Louis. Seine Promotionszeit verbrachte er am Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried in der Gruppe des Nobelpreisträgers Robert Huber. Als Postdoc arbeitete er zwischen 1999 und 2001 am Scripps Research Institute in La Jolla, bevor er als Tenure-Track-Professor an das Genzentrum der Ludwig-Maximilians-Universität in München kam. Dort ist er seit 2007 als ordentlicher Professor tätig.

Zur Person

GEPRIS

Laudatio auf

Weitere Informationen


Foto-Clip - Prof. Dr. Karl-Peter Hopfner
Zu den Porträts aller 2017 Ausgezeichneten in der Playlist bei "DFG bewegt"

Zusatzinformationen

© 2010-2017 DFG Aktualisierungsdatum: 09.12.2016Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung