Bereichsnavigation

Prof. Dr. rer. nat. Leif Kobbelt - Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträger 2014

Informatik/Computergrafik, RWTH Aachen

Prof. Dr. Leif Kobbelt
Prof. Dr. Leif Kobbelt
© DFG / David Ausserhofer
Öffnen (JPG)

Leif Kobbelt gilt als der herausragende deutsche Computergrafiker im Bereich der Geometrieverarbeitung und als einer der innovativsten und produktivsten Vertreter seines Forschungsgebiets weltweit. Mit seinen Arbeiten trägt er maßgeblich dazu bei, die immer höheren Anforderungen der modernen Informationsgesellschaft an die möglichst reale Abbildung dreidimensionaler Modelle zu erfüllen. Dafür sucht Kobbelt nach Algorithmen und Datenstrukturen, mit denen hochkomplexe 3-D-Objekte möglichst effizient modelliert, modifiziert, optimiert und schließlich interaktiv visualisiert werden können. Im Mittelpunkt seines Interesses stehen dabei Unterteilungsschemata und Maschennetze bei 3-D-Modellen; hier hat er sowohl für die Analyse und Modifikation existierender Maschennetze („Multiresolution Modelling") als auch für die Erzeugung und Optimierung neuer hochwertiger Maschennetze („Polygon Mesh Generation and Optimization") wegweisende Beiträge geliefert. Nicht zuletzt ist Kobbelt einer der Pioniere auf dem Gebiet der „Point-based Graphics", bei denen Oberflächen nur durch eine hinreichend dichte Menge an Punkten repräsentiert werden – aber ohne jede Information zu den Verbindungen zwischen den Punkten.

1966 in Köln geboren, studierte und promovierte Leif Kobbelt in Karlsruhe. Nach einem Postdoc-Aufenthalt in Wisconsin/USA habilitierte er sich 1999 bei Leibniz-Preisträger Hans-Peter Seidel in Erlangen-Nürnberg und war danach am Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken tätig. 2001 wurde Kobbelt mit 34 Jahren als jüngster C4-Professor an die RWTH Aachen berufen, wo er seitdem den Lehrstuhl für Computergrafik innehat. Seit 2003 ist er zudem Direktor des Steinbeis-Transferzentrums Geometrieverarbeitung und Computer Aided Geometric Design. Für seine Arbeiten wurde er vielfach national wie international ausgezeichnet, so 2000 mit dem Heinz Maier-Leibnitz-Preis der DFG und 2013 mit einem ERC Advanced Grant. Als akademischer Lehrer weiß Kobbelt Studenten und Doktoranden aus aller Welt zu begeistern. Darüber hinaus ist es ihm ein Anliegen, seine Forschungsergebnisse nicht nur für die Wissenschaft, sondern auch allgemein nutzbar zu machen, etwa durch Open-Source-Softwarebibliotheken im Internet.

Zur Person

GEPRIS

Laudatio auf

Weitere Informationen


Foto-Clip - Prof. Dr. rer. nat. Leif Kobbelt

Zusatzinformationen

© 2010-2017 DFG Aktualisierungsdatum: 11.03.2014Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung