Bereichsnavigation

Prof. Dr. Joachim Weickert - Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträger 2010

Bildverarbeitung/Informatik, Universität des Saarlandes

Prof. Dr. Joachim Weickert
Prof. Dr. Joachim Weickert
© DFG
Öffnen (jpg)

Mit Joachim Weickert erhält einer der weltweit führenden Wissenschaftler auf dem Gebiet der Bildanalyse und deren Anwendungen den Leibniz-Preis. Weickert befasst sich mit der Entwicklung mathematisch fundierter Verfahren zur Bildanalyse, die effektiv und effizient auf heutigen Rechneranlagen realisiert werden können. Sie zielen vor allem darauf ab, unvollständige oder verrauschte Bilddaten zu verbessern und das Originalbild zu rekonstruieren. Zur sogenannten Entrauschung stark gestörter Bilddaten durch Diffusionsfilterung hat Weickert als erster eine praxisrelevante Theorie entwickelt. Sie ist die Grundlage für zahlreiche Verfahren, die inzwischen in der medizinischen Bildgebung, der geowissenschaftlichen Bildaufbereitung oder der computergestützten Qualitätskontrolle in der Industrie eingesetzt werden. Weickert arbeitet weit über die Grenzen der Informatik und Mathematik eng mit Ingenieuren, Biologen und Medizinern zusammen und hat so auch auf anderen Gebieten überraschende und sehr innovative Lösungen für aktuelle Informationsverarbeitungsprobleme erzielt.

Joachim Weickert promovierte in Mathematik und habilitierte sich in der Informatik. Nach Auslandsaufenthalten als Postdoktorand in den Niederlanden und Dänemark war er zunächst in Mannheim tätig, bevor er 2001 als Lehrstuhlinhaber für Mathematik und Informatik an die Universität des Saarlandes wechselte.


Foto-Clip - Prof. Dr. Joachim Weickert

Zusatzinformationen

© 2010-2017 DFG Aktualisierungsdatum: 09.11.2009Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung