Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Lucas Jae - Heinz Maier-Leibnitz-Preisträger 2018

Funktionale Genomik, Ludwig-Maximilians-Universität München

Lucas Jae

Lucas Jae

© DFG/privat

Neuere Entwicklungen in der experimentellen Genomik und Molekularbiologie haben ein leistungsstarkes Instrumentarium hervorgebracht, mit dem sich komplexe biologische Prozesse auch beim Menschen analysieren lassen. Einen wesentlichen Beitrag hierzu lieferten Thijn Brummelkamp und Lucas Jae, die am Netherlands Cancer Institute zusammenarbeiteten. Zuvor studierte und promovierte Jae in England und den USA, heute ist er Gruppenleiter am Genzentrum der LMU München. Jaes Arbeiten auf dem Feld des Genome Engineering und der Biochemie haben dazu beigetragen, den Infektionsprozess von für den Menschen hochgradig letalen Viren wie etwa des Lassa-Virus zu entschlüsseln. Weiterhin ermöglicht die von Jae mitentwickelte Strategie zur umfassenden Mutagenese des menschlichen Genoms die Erforschung essenzieller Gene in humanen Zellen und bietet dadurch Ansätze für neuartige Therapien im Bereich der Tumorforschung.

Zur Person

Laudatio auf

Weitere Informationen