Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Benedikt Göcke - Heinz Maier-Leibnitz-Preisträger 2018

Katholische Theologie, Ruhr-Universität Bochum

Benedikt Göcke

Benedikt Göcke

© DFG/privat

Benedikt Göcke hat sich innerhalb weniger Jahre nach seinen Promotionen in Katholischer Theologie und Philosophie als ein herausragender Wissenschaftler an den Schnittstellen von Analytischer Philosophie, Religionsphilosophie und Wissenschaftstheorie erwiesen. Die Berufung auf die eigens für ihn eingerichtete Juniorprofessur für Religionsphilosophie und Wissenschaftstheorie an der Universität Bochum unterstreicht die Wertschätzung seiner Kreativität und neuartigen Impulse für den interdisziplinären Diskurs der Theologie. Göcke zählt zu den wenigen Philosophen und Theologen, die sich intensiv für einen Austausch zwischen „analytischen“ oder auch angelsächsisch geprägten und „hermeneutischen“ beziehungsweise kontintentaleuropäisch orientierten Diskursen einsetzen. Ein eigenständiges wissenschaftliches Profil zeigt Göckes Forschung auch bezüglich neuer Sichtweisen auf „klassische“ Topoi der Religionsphilosophie, Metaphysik und Anthropologie.

Zur Person

GEPRIS

Laudatio auf

Weitere Informationen