Bereichsnavigation

Olivier Namur - Heinz Maier-Leibnitz-Preisträger 2017

Mineralogie, Universität Hannover

Olivier Namur
Olivier Namur
© (privat) Olivier Namur
Öffnen (jpg)

Schon während seines Studiums in Belgien wurde Olivier Namur mehrfach ausgezeichnet; inzwischen publiziert er über sein Spezialgebiet – die Untersuchung vulkanischer Systeme und magmatischer Prozesse der Erde, des Mondes und des Merkur – mit herausragendem Impact in internationalen Organen. Dabei entwickelte Namur nicht nur thermodynamische Modelle etwa zur Kristallisation von Magmen, sondern auch zu deren physikalischen Eigenschaften. Zudem führten seine Forschungen zu neuen experimentellen Hochdruck-Hochtemperatur-Methoden. Ein weiterer Fokus von Namurs Forschung liegt auf der Untersuchung und Modellierung der Texturen von Mineralien im Magmagestein, die Informationen über den Transport von Stoffen und die zeitlichen Abläufe in der tiefen Erdkruste enthalten. Hierzu gehören in den letzten Jahren auch „crystal mushes“, Magmen mit sehr hohem Kristallanteil, die bei Eruptionen als Fragmente an die Oberfläche gelangen und Aufschlüsse über den Aufbau der unteren Erdkruste geben könnten.

Zur Person

GEPRIS

Laudatio auf

Weitere Informationen


Zum Namensgeber und der Entstehung des Heinz Maier-Leibnitz-Preis

Zusatzinformationen

© 2010-2017 DFG Aktualisierungsdatum: 23.02.2017Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung