Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Céline Teney - Heinz Maier-Leibnitz-Preisträgerin 2016

Empirische Sozialforschung, Universität Bremen

Céline Teney

Céline Teney

© Julien Teney

Auf der Basis einer breiten Ausbildung in der Ethnologie und Soziologie arbeitet Professor Céline Teney auf dem Feld der Integrationsforschung und der politischen Soziologie. Kennzeichnend für ihre Forschung ist die thematische Bandbreite von der Akkulturation ethnischer Minderheiten, über die Transnationalisierung von Eliten und anderen sozialen Gruppen bis zum Wahlerfolg rechtsextremistischer Parteien. Dabei bedient Teney sich gekonnt einer Vielfalt von Methoden der Datenanalyse, beispielsweise geografisch gewichteter statistischer Auswertungsverfahren in ihrer Analyse des Wahlerfolgs der NPD. Die gebürtige Belgierin hat in Freiburg und Brüssel studiert und promoviert und danach unter anderem am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung wie auch an der Universität Harvard geforscht. An der Universität Bremen leitet sie eine im Rahmen der Exzellenzinitiative finanzierte Nachwuchsgruppe zum Thema „Winners of Globalization? A Study on the Emergence of a Transnational Elite in Europe“.

Zur Person

Laudatio auf

Weitere Informationen