Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Dr. Bernd Smarsly - Heinz Maier-Leibnitz-Preisträger 2006

Polymerchemie, Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Potsdam

Dr. Bernd Smarsly

Dr. Bernd Smarsly

Dem Materialwissenschaftler Bernd Smarsly geht es um Ordnung. Und zwar in dünnen Schichten. Denn dünnste Schichten von Materialien mit verschiedensten Eigenschaften – in seinem Fall geordnete, mesoporöse Materialien wie Titandioxid, Hafniumdioxid, Aluminiumoxid, aber auch Verbindungen wie ferroelektrische Perowskiten – können große Wirkung haben, sei es in technischen Verfahren wie Adsorption- und Trennverfahren, der Katalyse neuartiger Stoffe und durch bisher nicht realisierbare optische und elektronische Effekte. . Anwendungen dieser Forschungen können neue Solarzellen und Sensoren sein. Smarsly bringt in seine Arbeit Erfahrungen aus der Chemie, der Physik und der Mathematik ein und optimiert die Synthese der von ihm erforschten Stoffe ebenso erfolgreich wie die dazugehörigen analytischen Verfahren, mit denen er auch fehlgeordnete und partiell ungeordnete anorganische Materialien untersucht.

© 2010-2017 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)