Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Dr. Holger Gies - Heinz Maier-Leibnitz-Preisträger 2006

Theoretische Physik, Institut für Theoretische Physik, Universität Heidelberg

Dr. Holger Gies

Dr. Holger Gies

Holger Gies arbeitet im Bereich der Quantenfeldtheorie. Er behandelt die Probleme dieser Wissenschaft, die sich mit den kleinsten, diskreten Einheiten einer physikalischen Größe befasst, analytisch wie numerisch. Insbesondere beschäftigt er sich mit dem Bereich der Starken Wechselwirkung bei niedrigen Energien. Um diese Effekte zu beschreiben, nutzt Gies so genannte Renormierungsflüsse. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit – unter anderem in einer von der DFG geförderten Emmy Noether-Nachwuchsgruppe – sind die Eigenschaften des Quantenvakuums. Das Quantenvakuum beschreibt den Zustand der niedrigsten Energie in der Quantenphysik. Gies’ Fortschritte auf diesem Gebiet sind für Fragen der Astrophysik kompakter Sterne, der Teilchenphysik mit starken elektromagnetischen Feldern und der Quantenvakuumeffekte in Mikro- und Nanomechanik relevant. Einen besonderen Erfolg hatte Gies mit Arbeiten zu Quantenvakua, in denen er erstmals die Casimir-Kraft in Nanostrukturen berechnen konnte.

© 2010-2017 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)