Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Europa-Preis 2011

Sechs Jungforscher aus den Fachgebieten Mathematik/Informatik, Physik und Chemie konnten sich bei der Preisverleihung im Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ 2011 in Kiel gleich doppelt freuen. Sie wurden nicht nur als Bundessieger mit dem ersten Preis in ihrem jeweiligen Fachgebiet ausgezeichnet, sondern errangen darüber hinaus den neu geschaffenen Europa-Preis der DFG. Aus der Hand von DFG-Vizepräsident Professor Dr.-Ing. Bernd Scholz-Reiter nahmen Danial Sanusi (18), Xianghui Zhong (17) und Fabian Henneke (18) vom Kippenberg-Gymnasium in Bremen, Bundessieger im Fachgebiet Mathematik/Informatik, zusätzlich den Europa-Preis der DFG entgegen. Für das Fachgebiet Physik wurde Benjamin Walter (16) vom Gymnasium Franziskaneum in Meißen, für die Chemie die beiden Bundessieger Gabriel Salg (16) und Nicolas Scheidig (16) vom Hanns-Seidel-Gymnasium in Mösbach ausgezeichnet.

Zweifacher Erfolg bei "Jugend forscht" - die Europa-Preisträger mit DFG-Vizepräsident Bernd Scholz-Reiter

Zweifacher Erfolg bei "Jugend forscht" - die Europa-Preisträger mit DFG-Vizepräsident Bernd Scholz-Reiter

Beim 23. European Union Contest for Young Scientists (EUCYS) in Helsinki erhielt Benjamin Walter einen mit 5000 Euro dotierten zweiten Preis. Zwei Sonderpreise ermöglichen Gabriel Salg und Nicolas Scheidig internationale Einblicke in die Wissenschaft: Sie wurden mit einem einwöchigen Forschungsaufenthalt im „Institute for Reference Materials and Measurements“ im belgischen Geel belohnt. Danial Sanusi, Xianghui Zhong und Fabian Henneke dürfen am Intel ISEF Schülerwettbewerb 2012 in Pittsburgh, USA, teilnehmen.

© 2010-2018 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)