Bereichsnavigation

Wissenschaftliche Preise

Anerkennung und Anreiz für herausragende wissenschaftliche Arbeiten junger Forscherinnen und Forscher  

Heinz Maier-Leibnitz-Preis

Der Heinz Maier-Leibnitz-Preis, benannt nach dem Physiker und ehemaligen Präsidenten der Deutschen Forschungsgemeinschaft, bedeutet für junge Forscherinnen und Forscher Anerkennung und weiteren Anreiz für herausragende wissenschaftliche Arbeiten.


Zum Namensgeber und der Entstehung des Heinz Maier-Leibnitz-Preis

Albert Maucher-Preis für Geowissenschaften

Der Albert Maucher-Preis für Geowissenschaften wird in der Regel alle zwei Jahre an junge (bis etwa 35 Jahre) Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergeben, die hervorragende Forschungsergebnisse mit Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft erzielen konnten, "auch wenn sie dabei unkonventionelle Wege gegangen sind".

Bernd Rendel-Preis

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft vergibt seit 2002 jährlich die Bernd Rendel-Preise an an junge Diplom-Geowissenschaftlerinnen und - wissenschaftler (aus den Bereichen Geologie, Mineralogie, Geophysik, marine Geowissenschaften, Geodäsie), die noch nicht promoviert sind.

Zusatzinformationen

© 2010-2017 DFG Aktualisierungsdatum: 29.02.2016Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung