Bereichsnavigation

Binnennavigation

Bernd Rendel-Preis für Geowissenschaften

Inhaltsverzeichnis

Kompaktdarstellung


Merkblätter und Formulare

Übersicht der Formulare und Merkblätter

Name des Preises

Bernd Rendel-Preis für Geowissenschaften

Art des Preises

In der Regel jährlich verliehener persönlicher Preis mit Zweckbindung der Preisgelder für eine wissenschaftliche Verwendung.

Ziel der Förderung

Es sollen junge, diplomierte, jedoch (noch) nicht promovierte Geowissenschaftler ausgezeichnet werden, deren bisheriger Werdegang ein großes wissenschaftliches Potenzial erwarten lässt. Wichtige Kriterien für die Auswahl der Preisträger sind hierbei auch die weiteren Karrierepläne sowie Angaben zur Verwendung der Preisgelder.

Anzahl der Preise und Preissummen

Je nach Höhe der Stiftungserträge etwa vier Preise. Die Mittel für den Preis stammen aus den Erträgen der Bernd Rendel-Stiftung, die der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft verwaltet.

Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger

Die Preisträgerinnen und Preisträger wählt der DFG-Vorstand auf der Basis von Empfehlungen einer von der DFG-Geschäftsstelle eingesetzten Jury aus.

Vorschlagsfristen

Die Antragsfrist endet jährlich am 20. Februar. Es sind sowohl Eigenbewerbungen wie Vorschläge durch alle fachlich nahen Wissenschaftler zugelassen.

Unterlagen

Begutachtungsfähige Unterlagen, die über bisherige wissenschaftliche Arbeiten (Diplomarbeit, Manuskripte, Sonderdrucke) und über wissenschaftliche Planungen in detaillierter Form Auskunft geben. tabellarischer Lebenslauf Publikationsverzeichnis Zeugniskopien Angaben zu einer möglichen Verwendung des Preisgeldes

Zusatzinformationen

Preise

Preisträger des Rendel-Preises finden Sie im Überblick unter

© 2010-2014 DFG Aktualisierungsdatum: 05.11.2013Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung