Bereichsnavigation

Binnennavigation

Klinische Forschergruppen

Inhaltsverzeichnis

Klinische Forschergruppen

Ziel einer Klinischen Forschergruppe ist die Förderung von Forschungsverbünden in der krankheits- oder patientenorientierten (translationalen) klinischen Forschung und die dauerhafte Implementierung von wissenschaftlichen Arbeitsgruppen in klinischen Einrichtungen.

In Klinischen Forschergruppen können herausragend ausgewiesene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in ihrer mittelfristig angelegten, engen Zusammenarbeit an einer besonderen Forschungsaufgabe unterstützt werden, wenn zu erwarten ist, dass die so unterstützte Zusammenarbeit zu Ergebnissen führt, die mit den Möglichkeiten der Einzelförderung nicht erreicht werden können.

Die Förderung von Klinischen Forschergruppen soll unter anderem dazu beitragen, die klinische Forschung durch die Schaffung und Stärkung forschungsorientierter Strukturen in den Universitätskliniken zu verbessern, die leistungsorientierte Verteilung der Ressourcen zu unterstützen, Ausbildungsstrukturen zu etablieren oder zu stärken, den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern, die wissenschaftliche Profilbildung der jeweiligen Medizinischen Fakultäten voranzubringen sowie die Kooperation zwischen Klinikern und Grundlagenwissenschaftlern zu intensivieren.

Einen Überblick über alle geförderten Projekte der DFG gibt das Recherchetool Gepris

Zusatzinformationen

Grundlagen der DFG-Förderung

Die DFG setzt besondere Schwerpunkte in der internationalen Zusammenarbeit von Forschenden und im Erkenntnistransfer aus der Grundlagenwissenschaft in die Praxis. Sie setzt sich für die frühe wissenschaftliche Selbstständigkeit des Nachwuchses und die Chancengleichheit in der Wissenschaft ein. Weitere Informationen finden Sie unter:

© 2010-2017 DFG Aktualisierungsdatum: 05.03.2015Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung