Bereichsnavigation

Information für die Wissenschaft Nr. 73 | 22. November 2016
Vorbereitungen zur Fachkollegienwahl 2019 laufen an

DFG startet mit der Überprüfung der Fächerstruktur / Aktive Mitwirkung der Wissenschaft vom ersten Schritt an

Die nächste Wahl der Fachkollegien der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) steht turnusgemäß im Herbst 2019 an. Schon jetzt beginnen die Vorbereitungen für die Wahl, zu der wieder mehr als 130 000 Forscherinnen und Forscher zur Stimmabgabe aufgerufen sein werden, um auf diese Weise aktiv die Selbstorganisation der deutschen Wissenschaft mitzugestalten.

Das „Gerüst“ der Arbeit der Fachkollegien ist die zugrunde liegende Fächerstruktur. Um diese an den aktuellen Anforderungen der Wissenschaft auszurichten, ist eine Überprüfung der Fächer­struktur für die Amtsperiode der Fachkollegien 2020–2023 der erste Schritt auf dem Weg zur Wahl. Der DFG-Senat wird mit Blick auf die Erfahrungen der Fachkollegien und die Fortentwicklungen einzelner Fächer abwägen, ob eine Aktualisierung oder Justierung der Fächerkonturen
erforderlich ist und mit wie vielen Vertreterinnen und Vertretern ein Fach repräsentiert sein sollte. Dabei wird er insbesondere auch neue Entwicklungen in aufstrebenden Forschungsfeldern in Korrelation zu bestehender und zu erwartender Antragsaktivität beleuchten.

Die DFG sammelt zu diesem Zweck bis spätestens 17. Februar 2017 Vorschläge zur Fächer­struktur aus der Wissenschaft. Nachdem die Fachkollegien diese Vorschläge erörtert haben, wird der Senat über die vorliegenden Anregungen in erster Lesung voraussichtlich Ende 2017 beraten. Die endgültige Entscheidung zur Fächerstruktur für die Fachkollegienwahl 2019 fällt voraussichtlich im Frühjahr 2018.

Weiterführende Informationen

Vorschläge zur Fächerstruktur nimmt die DFG-Geschäftsstelle entgegen unter:

Alle Informationen rund um die Fachkollegien der DFG unter:

Ansprechpersonen in der Gruppe Qualitäts- und Verfahrensmanagement der DFG:

Zusatzinformationen

© 2010-2017 DFG Aktualisierungsdatum: 22.11.2016Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung