Bereichsnavigation

Information für die Wissenschaft Nr. 1 | 5. Januar 2010
Open-Access-Publizieren - Merkblatt für Universitäten zur Antragstellung erschienen

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat ein neues Förderprogramm zum "Open-Access-Publizieren" beschlossen, das sich an wissenschaftliche Hochschulen richtet. Im Rahmen des Programms können die Hochschulen Mittel einwerben, um für ihre Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Artikelbearbeitungsgebühren zu übernehmen, die für Publikationen in reinen Open-Access-Zeitschriften anfallen.

Detaillierte Informationen zum neuen Programm und zur Antragstellung sind einem Merkblatt zu entnehmen, das die DFG nun veröffentlicht hat.

Demnach werden in dem Antrag neben Ausführungen zum Publikationsaufkommen der Universität und zur bisherigen Finanzierung von Open-Access-Publikationen insbesondere Informationen zu den Verfahren erwartet, mit denen die Antragsteller die bei der DFG eingeworbenen Mittel innerhalb der Einrichtung weiterverteilen. Zudem sollen die Antragsteller darstellen, mit welchen weiteren Maßnahmen sie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beim Publizieren in Open-Access-Formaten unterstützen.

Anträge können nur von wissenschaftlichen Hochschulen gestellt werden. Sie müssen bis zum 1. April 2010 in der Geschäftsstelle der DFG (Dr. Johannes Fournier, Gruppe Wissenschaftliche Bibliotheken und Informationssysteme), Kennedyallee 40, 53175 Bonn, eingegangen sein.


Formulare und Merkblätter

  • 12.20 Merkblatt Open Access Publizieren (pdf|pdf)

Ansprechperson in der DFG-Geschäftsstelle:

Dr. Johannes Fournier

Zusatzinformationen

© 2010-2014 DFG Aktualisierungsdatum: 21.05.2010Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung