Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Information für die Wissenschaft Nr. 17 | 30. April 2012
Mit DFG Science TV junges Publikum für Wissenschaft begeistern  

Internetportal zeigt Forschungsarbeit in Kurzfilmserien / Einstieg für Projekte jederzeit möglich

Öffentlichkeitsarbeit wird in der Wissenschaft immer wichtiger. Auf vielfältige Weise öffnen Forschende ihre Türen und gewähren Einblick in ihre Arbeit. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat mit dem Internetportal DFG Science TV eine Plattform geschaffen, auf der DFG-geförderte Forschungsprojekte ihre Arbeit in Kurzfilmserien präsentieren können und so gerade der jungen Zielgruppe einen „Blick über die Schulter“ erlauben. Die DFG ermuntert geförderte Projekte, diese Möglichkeit zu nutzen.

Die im Jahr 2008 etablierte Onlineplattform setzt auf größtmögliche Authentizität: Im Mittelpunkt der Filme stehen die Forschenden und ihre wissenschaftlichen Untersuchungen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der beteiligten Projekte greifen dabei selbst zur Kamera. Dafür werden sie zuvor von professionellen Kameraleuten und Filmproduzenten in Kameraführung, Tontechnik und weiteren Fragen der Filmgestaltung geschult. Gemeinsam mit den Profis entwickeln die Forschenden Storyboards, an denen sie sich bei ihren Dreharbeiten orientieren. Die gesamte technische Ausrüstung wird den Projekten zur Verfügung gestellt. Das von den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gelieferte Rohmaterial verdichten die beteiligten Filmproduzenten im Anschluss zu dreiminütigen Kurzfilmen. Zu jedem Forschungsprojekt entsteht mit redaktioneller Unterstützung eine Serie von mindestens sechs dreiminütigen Kurzfilmen auf Deutsch und Englisch, die dann im Internet unter www.dfg-science-tv.de veröffentlicht werden.

Mit den zweisprachigen Filmen erhalten die Projekte ein modernes Kommunikationsinstrument, mit dem sie ihre wissenschaftliche Arbeit zusätzlich national und international anschaulich präsentieren können. Die bisher beteiligten Projekte zeigen ihre Filme beispielsweise auf ihren eigenen Internetseiten oder nutzen sie für Vorträge, auf Ausstel-lungen und Kongressen, in der Lehre und für die Anbahnung internationaler Kontakte.

Seit 2011 obliegt ifu Bonn als Kooperationspartner der DFG die Organisation und Umsetzung von DFG Science TV. Die Finanzierung der Filmproduktion sowie die Kosten für die Übersetzung, das Internetportal und die On- und Offline-Marketingmaßnahmen in Höhe von 49 000 Euro sind aus Mitteln der teilnehmenden Forschungsprojekte zu finanzieren. Der Betrag deckt alle Leistungen ab, von der gemeinsamen Konzeption und Schulung über die Filmpro-duktion bis zu begleitenden PR-Maßnahmen. Bei DFG-geförderten Projekten bieten sich Mittel aus dem kürzlich eingeführten Modul „Öffentlichkeitsarbeit“ an. Projekte, die an DFG Science TV teilnehmen möchten, können sich jederzeit formlos bei ifu Bonn bewerben. Der Auswahlprozess erfolgt in enger Abstimmung mit der DFG.

Weitere Informationen

Ansprechperson für DFG Science TV

  • Susanne Roth
    ifu Bonn,
    Hummerichs Bitze 19
    53229 Bonn
    Tel. +49 228 432170
    Mobil: +49 171 9356584
    s.roth@ifu-Bonn.com

DFG Science TV im Internet

Informationen rund um die „Modularisierung“ im Internet

© 2010-2017 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)