Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Information für die Wissenschaft Nr. 66 | 18. November 2009
Bernd Rendel-Preis der DFG für junge Geowissenschaftlerinnen und Geowissenschaftler

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) vergibt 2010 erneut den Bernd Rendel-Preis für junge, nicht promovierte Diplom-Geowissenschaftlerinnen und -Geowissenschaftler aus den Bereichen Geologie, Mineralogie, Geophysik, Marine Geowissenschaften, Geodäsie. Die voraussichtlich vier Preise sind mit je 2000 Euro dotiert. Sie werden aus den vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft verwalteten Erträgen der Bernd Rendel-Stiftung finanziert und sollen von den Preisträgern für wissenschaftliche Zwecke verwendet werden. Als Kriterien für die Preisvergabe gelten die Qualität und Originalität der bisherigen Forschungsarbeiten (Diplomarbeiten, laufende Dissertationen oder andere Arbeiten). Besondere Beachtung finden der gewählte Forschungsansatz sowie das wissenschaftliche Potenzial der Kandidatinnen und Kandidaten.

Möglich sind sowohl Eigenbewerbungen als auch Vorschläge von anderer Seite. Die Bewerbungsunterlagen sollen eine kurze (maximal einseitige) Begründung mit Hinweis auf die geplante Verwendung des Preisgeldes enthalten sowie einen kurzen tabellarischen Lebenslauf, Zeugniskopien, Exemplare relevanter Arbeiten (Diplomarbeit, Manuskripte, Sonderdrucke) und eine Beschreibung laufender Arbeiten.

Bewerbungen sind bis zum 15. Februar 2010 (Poststempel) zu schicken an:

Deutsche Forschungsgemeinschaft Dr. Ismene Seeberg-Elverfeldt
Stichwort "Bernd Rendel-Preis 2010"
Kennedyallee 40
53175 Bonn

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen zum Bernd Rendel-Preis finden Sie im Internet unter

eine Übersicht über die bislang verliehenen Preise unter

© 2010-2017 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)