Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Information für die Wissenschaft Nr. 03 | 9. Januar 2009
ESF schreibt neues EUROCORES-Programm aus: "Synthetic Biology: Engineering Complex Biological Systems" (EuroSYNBIO)

Die European Science Foundation (ESF) ruft zur Antragstellung in dem EUROCORES-Programm "Synthetic Biology: Engineering Complex Biological Systems" (EuroSYNBIO) auf.

EUROCORES (ESF Collaborative Research Programmes) ist eine Initiative der ESF, die dazu beitragen soll, die internationale Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wissenschaft durch gemeinsame Förderprogramme der ESF-Mitgliedsorganisationen zu erhalten und zu verbessern. Die Programme entsprechen auf europäischer Ebene den Schwerpunktprogrammen der DFG. Antragstellerinnen und Antragsteller aus Deutschland können in Gemeinschaftsprojekten von der DFG gefördert werden. Eine DFG-Förderung kann für eine Laufzeit von drei Jahren beantragt werden. Die Förderung wird voraussichtlich 2010 beginnen.

Synthetische Biologie ist eine stark interdisziplinäre Forschungsdisziplin im Grenzgebiet von Biologie, Molekularbiologie, Chemie, Ingenieurwissenschaften, Biotechnologie und Informationstechnik. Dabei wird angestrebt, biologische Systeme mit neuartigen, definierten Eigenschaften zu entwickeln. Zwei Punkte sind hier bedeutend. Zum einen die Weiterentwicklung der Biotechnologie, um Prinzipien aus den Ingenieurwissenschaften in die Biologie zu übertragen. Zum anderen der Syntheseaspekt, der es erlaubt, ein System besser zu verstehen, wenn man dieses synthetisch auf- und nachbauen kann. Ziel von EuroSYNBIO ist es, genau diese beiden Punkte miteinander zu verknüpfen, um schlussendlich Möglichkeiten zur Herstellung neuer Medikamente, zur Diagnose von Krankheiten, zur Impfstoffentwicklung, zur Klärung von Umweltverschmutzungen oder zur Herstellung von Biotreibstoffen zu entwickeln. Ethische, rechtliche und sozialökonomische Fragen dürfen bei der Diskussion um Synthetische Biologie nicht unberücksichtigt bleiben. In EuroSYNBIO sollen daher auch diese Sichtweisen als wichtiges Element für die weitere Entwicklung der Synthetischen Biologie mit aufgenommen werden.

Anträge stellen können alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Ländern, die am EUROCORES-Programm EuroSYNBIO beteiligt sind, unter Berücksichtigung der Regeln der jeweiligen nationalen Fördereinrichtungen. Gefördert werden Projekte, an denen Beteiligte aus mindestens drei Teilnehmerländern zusammenarbeiten. Das Auswahlverfahren ist zweistufig. Projektskizzen müssen bis zum 6. März 2009 bei der ESF eingegangen sein. Die Verantwortlichen der ausgewählten Skizzen werden voraussichtlich Anfang April 2009 aufgefordert, vollständige Projektanträge bis zum 3. Juni 2009 einzureichen.

Weiterführende Informationen

 

Eine detaillierte Programmbeschreibung, Antragsformulare, Informationen zum Auswahlverfahren und eine Liste der teilnehmenden Länder sind im Internet abrufbar unter:
www.esf.org/activities/eurocores/programmes/eurosynbio.html

Ansprechpartner bei der DFG ist:
Dr. Nikolai Raffler, Tel. +49 228 885-2441, Nikolai.Raffler@dfg.de

 

© 2010-2017 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)