Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Internationale Mobilität in der Wissenschaft

Schmuckbild: Forschung verbindet über Grenzen - Ein Globus auf einem Besprechungstisch

Forschung verbindet über Grenzen

© DFG

Migration bereichert das deutsche Wissenschaftssystem in vielfältiger Weise. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Ausland oder mit Migrationshintergrund müssen dabei manches Problem lösen: kulturelle Unterschiede, Sprachbarrieren, migrationsbedingte Karriereverzögerungen und rechtliche Einwanderungshemmnisse können der ungehinderten wissenschaftlichen Arbeit im Wege stehen.

Die jeweilige Situation ist dabei so individuell wie die forschenden Persönlichkeiten. Das Spektrum reicht von Menschen, die lange vor der Entscheidung für eine wissenschaftliche Karriere ihr Heimatland verlassen haben und vielleicht mit der formalen Anerkennung von Bildung kämpfen müssen, bis zu bereits etablierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die den Standort wechseln, um ihre Forschung optimal voran zu treiben. Neben der Migrationssituation selbst spielt in der Anerkennung der Forschenden auch das Herkunftsland eine große Rolle: Wer aus einem als „forschungsstark“ geltenden Land kommt, wird oft als weniger fremd wahrgenommen.

DFG-Förderung ermöglicht Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Umsetzung guter Projekte. Das gilt natürlich auch für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die aus dem Ausland nach Deutschland kommen, wie für Forschende, die mit einer DFG-Förderung im Ausland arbeiten möchten. Um mögliche Hindernisse aus dem Weg zu räumen, die Antragstellung zu erleichtern und die umfassende Teilhabe an der Selbstverwaltung der deutschen Wissenschaft zu ermöglichen,

  • fördert die DFG die Migration in der Wissenschaft und internationale Kooperationen in ihren Verfahren

  • berät die DFG Forschende individuell

  • stellt die DFG ein englischsprachiges Internetangebot bereit, das Informationen zu Förderverfahren der DFG in englischer Sprache umfasst

  • sind Anträge an die DFG auch in englischer Sprache möglich

  • ist die Teilnahme an der DFG-Fachkollegienwahl auch in englischer Sprache möglich

  • ist für Mitarbeitende der DFG-Geschäftsstelle interkulturelle Kompetenz Teil der Aus- und Fortbildung

© 2010-2017 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)