Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Erhebung zur Exzellenzinitiative

Die DFG erhebt jährlich im Herbst Daten zum Verlauf der Exzellenzinitiative (Exzellenzcluster und Graduiertenschulen) (Förderphase: 2012-2019). Diese Daten werden unter anderem dazu genutzt, die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK), Bund und Länder und die Öffentlichkeit regelmäßig über den Verlauf der Förderprogramme Exzellenzcluster und Graduiertenschulen zu informieren. Die Informationen finden Eingang in statistische Berichte und werden zur Evaluation der Exzellenzinitiative genutzt.

Es werden neben soziodemografischen Daten auch Angaben zur Beteiligung und zur Finanzierung in den Exzellenzclustern und Graduiertenschulen abgefragt. Die Erhebung bezieht sich auf Personen, die in einer Exzellenzeinrichtung tätig sind, sowie auf Professuren, die aus Mitteln der geförderten Verbünde finanziert werden.

Die Erhebung wird jährlich im Herbst durchgeführt.

Hilfsfragebogen

Der Hilfsfragebogen steht Ihnen wahlweise in zwei Formularversionen zur Verfügung: als PDF- und als RFT-Format. Bitte wählen Sie das für Sie besser handhabbare Format.

RTF-Format

PDF-Format

Hilfe zum Erhebungsinstrument

Hier steht Ihnen eine Anleitung zum Online-Erhebungsinstrument zur Verfügung, die inhaltliche und funktionale Fragen beantwortet.

Fächersystematik des Statistischen Bundesamtes

Die Fächersystematik steht Ihnen hier zur Verfügung. Bitte nutzen Sie die Systematik für neu hinzugekommene Personen. Bestehende Personeneinträge müssen nicht aktualisiert werden.

Flyer

Der folgende Flyer gibt Ihnen einen konzentrierten Überblick über die wesentlichen Rahmenbedingungen der Erhebung sowie die Funktionalitäten des Erhebungsinstruments.

FAQ

Die nachfolgenden FAQs geben Ihnen Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um die Erhebung.

Ausgewählte Grafiken aus der ExIn-Erhebung 2016

Befragungs-Hotline

Ansprechperson

© 2010-2017 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)