Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Deutsches Komitee für Nachhaltigkeitsforschung in Future Earth (DKN-FutureEarth)

Das „Deutsche Komitee für Nachhaltigkeitsforschung in Future Earth“ ist Beratungsgremium und nationaler Ansprechpartner für die internationalen Entwicklungen und Aktivitäten im Rahmen des neuen internationalen Forschungsprogramms für globale Nachhaltigkeit „Future Earth“. Das für zehn Jahre konzipierte Forschungsprogramm „Future Earth: research for global sustainability“ bringt die Natur- und Gesellschaftswissenschaften zusammen und wird von internationalen Dachorganisationen wie ICSU, ISSC, IGFA, oder dem Belmont Forum, und auch UNEP, UNESCO, UNU und WMO (als Beobachter), getragen. Die drei übergeordneten Forschungsthemen von Future Earth sind: „Dynamischer Planet“, „Globale Entwicklung“ und „Transformation zur Nachhaltigkeit“

Hauptaufgabe des Gremiums ist, den Entwicklungsprozess von „Future Earth“ mitzugestalten, deutsche Beiträge und Interessen zu identifizieren, und auf nationaler Ebene im Zusammenwirken mit den in der Nachhaltigkeitsforschung tätigen Forscherinnen und Forschern weiterzuentwickeln. Das DKN-FutureEarth unterstützt unter anderem bei der Identifizierung gesellschaftsrelevanter Forschungsthemen im sogenannten Co-Design (dem Dialog zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Forschungsförderern), bei der Konzeption integrativer Forschung sowie der Anbindung bzw. Verbindung deutscher Forscher der natur- und gesellschaftswissenschaftlichen Bereiche.

Das „Deutsche Komitee für Nachhaltigkeitsforschung in Future Earth“ ist damit zentraler Ansprechpartner in Deutschland im Bereich der integrativen Forschung für eine globale Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit dem internationalen Programm „Future Earth“.

Die DFG unterstützt das DKN-Future Earth mit einem Wissenschaftlichen Sekretariat, welches als Schnittstelle, nationale Anlaufstelle als auch als Koordinierungsbüro agiert.

Ansprechperson im Wissenschaftlichen Sekretariat des DKN-FutureEarth ist Dr. Bettina Schmalzbauer (E-Mail: bschmalzbauer@geomar.de).

Logo: Konferenz - 3rd German Future Earth Summit

Dritter "German Future Earth Summit"

"From Knowledge to Action" am 8. und 9. Februar 2018 in Berlin. Registrierung bis zum 22.12.2017.

Dr. Joerg Mayer-Ries, Theresia Bauer, Prof. Dr. Guy Brasseur, Prof. Dr. Anita Engels, Christian Berg und Moderator Thomas Prinzler (rbb Inforadio)

Zweiter „German Future Earth Summit“

Die vom DKN organisierte Konferenz diente als Plattform für den Austausch einer interdisziplinär organisierten, globalen Nachhaltigkeitsforschung in Deutschland.

Rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten darüber, wie die Wissenschaft zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele beitragen kann

"Sustainable Development Goals“

Bei dem DFG-geförderten Foresight-Workshop diskutierten rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie die Wissenschaft zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele beitragen kann.