Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Aktuelles



IV. Quartal 2017

Gelungener „Research in Germany“-Auftritt auf der AGU 2017 in New Orleans

(20.12.17) Vom 11. bis 15.12.2017 präsentierten sich die American Friends of AvH, der DAAD und die DFG zusammen mit 18 geowissenschaftlichen Forschungseinrichtungen auf dem Fall Meeting der American Geophysical Union in New Orleans, USA. Der attraktive und vielfältig zusammengesetzte Gemeinschaftsstand erlebte vor allem während des Kurzvortrags der Bonner Meteorologin Insa Thiele-Eich zum Thema „How to become an astronaut“ im Rahmen des „Research in Germany Career Events“ einen starken Besucherzustrom. Auch die DFG Leibniz Lecture von Leibniz-Preisträger Gerald Haug zu „Climate Dynamics and Civilizations“ und das anschließende German Social verzeichneten einen Besucherrekord.

„Research in Germany“-Auftritt auf der AGU in New Orleans

(29.11.17) Auf dem diesjährigen Fall Meeting der American Geophysical Union (AGU) wird die Initiative „Research in Germany“ erneut breit aufgestellt vertreten sein. Am Gemeinschaftsstand informieren zahlreiche Institutionen über Forschungs- und Karrieremöglichkeiten in den deutschen Geowissenschaften. Informative und unterhaltsame Sonderveranstaltungen sowie eine DFG Leibniz Lecture und ein German Social laden zur Kontaktaufnahme und zum Austausch ein.

Logo: Research in Germany-Auftritt auf der 47. Jahrestagung der Society for Neuroscience

Research in Germany-Auftritt auf der 47. Jahrestagung der Society for Neuroscience

(27.11.17) In Washington, D.C., der Hauptstadt Amerikas, versammelten sich vom 11.-15. November 2017 Neurowissenschaftler aus der ganzen Welt zur 47. Jahrestagung der Society for Neuroscience (SfN). Mit dabei erneut die Initiative „Research in Germany“, deren Vertreter an einem gemeinsamen Messestand in vier Tagen rund 600 an Deutschland interessierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über fachspezifische Forschungs- und Fördermöglichkeiten in Deutschland berieten.

Logo: Research in Germany-Auftritt auf der 47. Jahrestagung der Society for Neuroscience

Research in Germany-Auftritt auf der 47. Jahrestagung der Society for Neuroscience

(24.10.17) Auf der größten internationalen neurowissenschaftlichen Fachkonferenz, der Jahrestagung der Society for Neuroscience (SfN), wird im Rahmen der Initiative „Research in Germany“ unter Federführung der DFG in diesem Jahr ein großflächiger Gemeinschaftsstand unter der Überschrift „Neuroscience in Germany“ errichtet.


 

III. Quartal 2017

Ankündigungsbanner: „Chemistry´s Impact on the Global Economy“

„Research in Germany“ präsentiert sich bei der American Chemical Society

(28.09.17) Das 254. Treffen der American Chemical Society (ACS) vom 20. bis 22. August 2017 in Washington D.C., USA, hat die BMBF-Initiative „Research in Germany“ für einen Gemeinschaftsauftritt genutzt. Deutsche Forschungs- und Fördereinrichtungen boten zusammen mit der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) auf dem Treffen der weltweit größten Gesellschaft in der Chemie mit Informationsstand und Science Lunch ein breites Beratungsangebot.

Umfassende Beratung am „Research in Germany“-Informationsstand

Großes Interesse am ersten „Research in Germany“-Auftritt auf der ESEB 2017

(29.08.17) Vom 21. bis 25.8.2017 trat die BMBF-Initiative erstmals auf dem Kongress der European Society for Evolutionary Biology im niederländischen Groningen auf. Das Informationsangebot von deutschen Förderorganisationen und Forschungseinrichtungen am Messestand und bei einem Science Lunch stieß bei der internationalen Fachcommunity auf viel Interesse.

Research in Germany“ auf dem Kongress der European Society for Evolutionary Biology

Vom 20. bis zum 25. August ist die Initiative „Research in Germany“ erstmals auf dem Kongress der European Society for Evolutionary Biology (ESEB) mit einem Informationsstand und einem Science Lunch vertreten. Der 26. Kongress der ESEB, der in diesem Jahr im niederländischen Groningen stattfindet, ist eines der weltweit größten Treffen im Bereich der Evolutionsbiologie.


 

II. Quartal 2017

„Research in Germany“ informiert auf dem ASM Microbe 2017 über Karrierewege und Forschungsmöglichkeiten in Deutschland

(27.06.17) Mit über 8.000 Besuchern, 500 Sessions und 575 Sprecher ist die ASM Microbe 2017 die weltweit größte Fachtagung im Bereich der Mikrobiologie. Auf dem diesjährigen Kongress im Ernest Morial Convention Center in New Orleans (01. bis 05. Juni) beteiligte sich die DFG mit einem „Research in Germany“-Informationsstand.

Ankündigungsbanner: „Chemistry´s Impact on the Global Economy“

„Research in Germany" auf der Herbsttagung der American Chemical Society (ACS)

(01.06.17) Der „Research in Germany“-Verbund ist Ende August auf dem „254th American Chemical Society National Meeting & Exposition“ (ACS) in Washington D.C., USA, wieder als Aussteller präsent. Herausragende Forscherinnen und Forscher sowie Mitglieder der großen deutschen Förderorganisationen und der Gesellschaft Deutscher Chemiker informieren hier über Forschungs- und Fördermöglichkeiten im Bereich der chemischen Forschung in Deutschland.

„Research in Germany“ informiert auf dem General Meeting der American Society for Microbiology, asm microbe 2017, über Karrierewege und Forschungsmöglichkeiten in Deutschland

Mit über 8.000 Besuchern ist das General Meeting der American Society for Microbiology, ASM Microbe 2017, die weltweit größte Fachtagung im Bereich der Mikrobiologie. Auf dem diesjährigen Kongress in New Orleans (01. bis 05. Juni) bietet die DFG einen „Research in Germany“-Informationsstand an.

Beratung am Stand

„Research in Germany“ auf der Experimental Biology (EB) 2017 in Chicago

(04.05.17) Unter dem Motto „Transforming the Future through Science“ fand vom 22. bis zum 26. April die Jahrestagung der experimentellen Biologie in Chicago statt. Über 13.000 Teilnehmer waren der Einladung von insgesamt sechs verschiedenen Fachgesellschaften gefolgt. Das Nordamerika-Büro der DFG war gemeinsam mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst und dem Deutschen Wissenschafts- und Innovationshaus New York mit einem Info-Stand für die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierte Initiative „Research in Germany“ dabei.

Blick in die Ausstellerhalle / Posterausstellung

„Research in Germany“ zum ersten Mal auf der Jahrestagung der Amerikanischen Gesellschaft für Krebsforschung (AACR Annual Meeting 2017) in Washington D.C., USA

(24.04.17) Der „Research in Germany“-Verbund war in Kooperation mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg zum ersten Mal auf der Jahrestagung der American Association for Cancer Research (AACR) mit einem Informationsstand vertreten. Herausragende Forschende und Repräsentantinnen und Repräsentanten deutscher Förderorganisationen bzw. des Deutschen Krebsforschungszentrums Heidelberg informierten am Messestand und bei einem Meet the Scientist-Event über fachspezifische Forschungs- und Fördermöglichkeiten in Deutschland.


 

I. Quartal 2017

Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG bei der European Career Fair (ECF) in Boston

(24.03.17) Am 25. Februar nahm das Nordamerika-Büro der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG gemeinsam mit ihren Partnern in der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanzierten Kampagne Research in Germany (RiG) an der nunmehr 20. Auflage der European Career Fair (ECF) am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge teil. Am gemeinsam von den American Friends of Alexander von Humboldt Foundation (AFAvH), DAAD und DFG betreuten Info-Stand zu Forschungs- und Mobilitätsförderung wurden etwa 150 Interessierte aller Karrierestufen intensiv zu ihren jeweiligen Möglichkeiten eines Forschungsaufenthalts in Deutschland beraten.

Frühlingsstimmung vor dem Ernest Morial Convention Center in New Orleans.

„Research in Germany“-Gemeinschaftsauftritt auf dem March Meeting der American Physical Society (APS) 2017

(22.03.17) Vom 13. bis 16. März 2017 traten insgesamt neun deutsche Forschungs- und Forschungsfördereinrichtungen gemeinsam auf dem weltweit größten Treffen in der Physik auf und weckten mit einem umfangreichen Beratungsangebot reges Interesse in der internationalen Fachcommunity

Lichtshow des Künstlers Till Pöhlmann

DFG verleiht zum zweiten Mal Preise für internationale Forschungsmarketingkonzepte

(22.03.17) Internationales Forschungsmarketing gehört heute mehr denn je auf die Agenda der Hochschulen, denn der Wettbewerb um die besten Köpfe in der Wissenschaft wird weltweit immer härter. Ein gutes Marketing für den Forschungsstandort Deutschland muss wissenschaftsnah und authentisch sein. Nur so können hoch qualifizierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für Kooperationen oder für einen Forschungsaufenthalt gewonnen, kann Deutschland als starker Wissenschaftsstandort und Partner im globalen Wissenschaftssystem sichtbar werden.“ Mit diesen Worten leitete Professor Roland A. Fischer, Vizepräsident der DFG, die Preisverleihung des Ideenwettbewerbs „Internationales Forschungsmarketing“ ein.

Cover Broschüre: Cancer Research

„Research in Germany" auf der Jahrestagung der American Associaton for Cancer Research (AACR)

(24.02.17) Der „Research in Germany“-Verbund wird in diesem Jahr zum ersten Mal auf der Jahrestagung der American Association for Cancer Research (AACR) mit einem Informationsstand vertreten sein. Mehr als 14.000 Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler und Aussteller werden auf der Jahrestagung in Washington D.C., USA, erwartet. Herausragende Forschende und Repräsentantinnen und Repräsentanten deutscher Förderorganisationen bzw. des Deutschen Krebsforschungszentrums Heidelberg informieren am Messestand und bei einem Meet the Scientist-Event über fachspezifische Forschungs- und Fördermöglichkeiten in Deutschland.

Logo March Meeting der American Physical Society 2017

„Research in Germany" auf dem March Meeting der American Physical Society 2017

(21.02.17) Zum dritten Mal tritt die „Research in Germany"-Initiative zusammen mit Physikerinnen und Physikern aus Deutschland auf der bedeutenden physikalischen Fachkonferenz auf. Neben einem gemeinsamen Informationsstand bietet in diesem Jahr ein Career Café die Möglichkeit, sich fachbezogen und umfangreich über Forschungs- und Karrieremöglichkeiten in Deutschland zu informieren.


 

Aktuelle Nachrichten der DFG nach Erscheinungsjahr

© 2010-2018 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)