Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Informationen für Wahlstellen

Wahlstellen sind für die Durchführung der Wahl vor Ort nach § 9 der Wahlordnung verantwortlich (vgl. Durchführung der Wahl). Zu ihren Aufgaben gehören die Erfassung der vor Ort wahlberechtigten Personen (vgl. Aktive Wahlberechtigung: Wer darf wählen?), die Ausgabe der Wahlunterlagen an Wahlberechtigte und die Bewerbung der Wahl. Weiterhin haben Wahlstellen die Möglichkeit, jenseits der an ihrer Einrichtung aktiv wahlberechtigten Personen, zur Verleihung des Einzelwahlrechts Einzelwählende nach § 2 Nr. 4 Wahlordnung für die DFG-Wahlstelle vorzuschlagen (vgl. Informationen zum Vorschlagen von Einzelwählenden).

Mitgliedseinrichtungen der DFG sind mit Ausnahme der wissenschaftlichen Verbände aufgrund der Wahlordnung Wahlstellen.

Sonstige wissenschaftliche Einrichtungen richten auf Antrag, aber erst nach Zustimmung der DFG, eine Wahlstelle ein. Die betreffenden Einrichtungen müssen dafür

  • in das deutsche Wissenschaftssystem eingebunden sein,
  • gemeinnützig oder in vollständiger öffentlicher Trägerschaft sein,
  • ihren Angehörigen die freie Veröffentlichung der Forschungsergebnisse in allgemein zugänglicher Form gestatten und
  • mehr als 100 Angehörige haben, die die persönlichen Qualifikationen für die aktive Wahlberechtigung nach § 2 Nr. 2 Wahlordnung erfüllen.

Die Antragsfrist hierfür läuft grundsätzlich bis 31. Juli 2018.

In der Regel werden die Anträge sonstiger wissenschaftlichen Einrichtungen, die bei der letzten Fachkollegienwahl Wahlstellen eingerichtet hatten, auch für die Folgewahl wieder genehmigt. Hiervon ausgenommen sind sonstige wissenschaftliche Einrichtungen, die bei der letzten Wahl zwar eine Wahlstelle eingerichtet, aber weniger als 100 aktiv Wahlberechtigte hatten. Diese dürfen für die nächste Wahl nur dann wieder die Einrichtung einer Wahlstelle beantragen, wenn dort während der Wahlfrist absehbar mehr als 100 Personen wissenschaftlich forschend tätig sind, die die Voraussetzungen § 2 Nr. 2 WahlO erfüllen.

Die Geschäftsstelle der DFG betreut die Wahlstellen der Fachkollegienwahl 2019 bei der eigenverantwortlichen Durchführung der Wahl vor Ort. Sie führt zum Beispiel eine Informationsveranstaltung durch, stellt Informations- und Marketingmaterialien zur Verfügung und steht als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Wichtige Termine für Wahlstellen

TerminBeschreibung
grundsätzlich 31. Juli 2018Frist zur Einreichung von Anträgen auf Einrichtung einer sonstigen Wahlstelle von wissenschaftlichen Einrichtungen, die nicht Mitglied der DFG sind
Anfang 2019Informationsveranstaltung für Wahlstellen
bis 31. Mai 2019Meldung der geschätzten Anzahl wahlberechtigter Personen pro Wahlstelle an die DFG
vorauss. ab Ende September 2019Ausgabe der Wahlunterlagen an Wahlberechtigte vor Ort durch die Wahlstellen
Mo., 21. Oktober bis Mo., 18. November 2019, vorauss. jeweils 14 UhrFrist zur Stimmabgabe im Online-Wahlsystem
bis 25. November 2019Übersendung des jeweiligen Wahlprotokolls der Wahlstellen an die DFG

© 2010-2018 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)