Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Durchführung der Wahl

Die Fachkollegienwahl der DFG ist als Online-Wahl mit persönlichen Zugangsdaten organisiert, die wahlberechtigten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern rechtzeitig vor der Wahl als Brief zur Verfügung gestellt werden (vgl. Aktive Wahlberechtigung: Wer darf wählen?). Die Erfassung Wahlberechtigter und die Übersendung der Wahlunterlagen erfolgt überwiegend über die an wissenschaftlichen Einrichtungen vor Ort eingerichteten Wahlstellen. Für Personen, die an einer wissenschaftlichen Einrichtung, die nicht Wahlstelle ist, wissenschaftlich forschen und das Wahlrecht persönlich verliehen bekommen haben (sogenannte Einzelwählende), richtet die DFG eine Wahlstelle ein.

Mit den von der Wahlstelle ausgehändigten Wahlunterlagen mit den persönlichen Zugangsdaten erfolgt dann während der Wahlfrist (21.10.2019 voraussichtlich 14 Uhr bis 18.11.2019 voraussichtlich 14 Uhr) die Stimmabgabe im Online-Wahlsystem. Nach dem Ende der Wahlfrist werden die Stimmen elektronisch ausgezählt und zunächst das vorläufige Wahlergebnis und später das endgültige Wahlergebnis auf der Homepage der DFG bekanntgegeben. Mit den Ergebnissen werden gleichzeitig Informationen, welche und wie viele Institutionen welche Kandidierenden vorgeschlagen haben, veröffentlicht. Nach Feststellung des endgültigen Wahlergebnisses werden dann die Berufungsschreiben an die neuen Mitglieder der Fachkollegien versandt, die mit der jeweiligen konstituierenden Sitzung des neu gewählten Fachkollegiums ihr Amt für die neue Amtsperiode antreten.

© 2010-2018 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)