Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Amtsperiode 2004 - 2007

In den 48 Fachkollegien, die sich in insgesamt 201 Fächer untergliederten, waren 577 gewählte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler tätig. An der Fachkollegienwahl 2003 haben etwa 39.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler teilgenommen. Aus 1.329 Kandidierenden wurden 577 Fachkollegiatinnen und -kollegiaten gewählt. Das Durchschnittsalter der Gewählten lag bei 51,9 Jahren und damit 1,3 Jahre unter dem Durchschnittsalter der Mitglieder der Fachausschüsse bei der Wahl im Jahr 1999. Der Anteil der gewählten Wissenschaftlerinnen hatte sich im Vergleich zu der Wahl 1999 von 7,7 auf 12 Prozent erhöht. Das Wahlergebnis wurde am 05. Februar 2004 durch Mitteilung an den Senat festgestellt und im Internet veröffentlicht.

Nach der Rahmengeschäftsordnung hatten einige Fachkollegien in der Amtsperiode 2004-2007 festgelegt, sich in Sektionen aufzuteilen.

Sektionen und deren Mitglieder im Fachkollegium 201 "Grundlagen der Biologie und Medizin":

Mitglieder der Interdisziplinären Sektion Medizintechnik: Die "Interdisziplinäre Sektion Medizintechnik" hatten sich aus neun Fachkollegien zum Zwecke der Bewertung interdisziplinär medizintechnischer Anträge zusammengefunden. Die aus diesen Fachkollegien entsandten Vertreter waren aber weiterhin an der Bewertung der jeweils einzelnen Fachkollegien zugeordneten Anträge beteiligt.

© 2010-2017 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)