Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

Erster DFG-NSF Workshop zur Synthetischen Biologie in Heidelberg

(31.05.12) Am 15. und 16. Mai 2012 organisierten die DFG und ihre US-amerikanische Partnerorganisation National Science Foundation (NSF) im BioQuant Zentrum in Heidelberg einen Workshop zum Thema „Synthetische Biologie“ und gaben damit 30 amerikanischen und deutschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eine Plattform, um die Probleme und Perspektive dieses sich neu entwickelnden Forschungsgebiets zu diskutieren.

Deutlich wurde dabei, dass die anwesenden amerikanischen Wissenschaftler stärker von einem ingenieurwissenschaftlichen Ansatz her kommen, die deutschen von einem stärker anwendungsbezogen lebenswissenschaftlichen. Einig waren sich die Wissenschaftler darin, dass die Komplexität des Lebens sehr viel mehr Rätsel aufgibt, als erwartet – und die Synthetische Biologie ein notwendiges Werkzeug zum Verständnis dieser Strukturen ist. Der Ethiker Peter Dabrock von der Universität Erlangen appellierte eindringlich daran, in diesen Fragen kontinuierlich mit der Öffentlichkeit im Gespräch zu bleiben. Das Wichtigste zur Akzeptanz dieses Wissenschaftsgebietes sei es, Vertrauen aufzubauen. Um das Themenfeld weiter zu verfolgen, wurde ein mögliches Folgetreffen allgemein befürwortet.

Weitere Informationen:

© 2010-2017 by DFG
Ausdruck aus dem Angebot der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)