Zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

Logo: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - zur Startseite Deutsche Forschungsgemeinschaft

DFG und DST unterzeichnen “Programme of Cooperation 2018”

(19.02.18) Während der ersten Reise von DFG-Generalsekretärin Professor Dorothee Dzwonnek nach Indien beschloss die DFG mit dem indischen Department of Science and Technology (DST) in einer förmlichen Unterzeichnungszeremonie das diesjährige „Programme of Cooperation“ der beiden Organisationen. Professor Dzwonnek nahm auch die Gelegenheit wahr, um mit DST-Staatssekretär Professor Ashutosh Sharma den Stand der DST-DFG-Kooperation zu diskutieren.

Unterzeichnung des ‚Programme of Cooperation 2018‘ zwischen DFG und DST
Bild öffnen

Unterzeichnung des ‚Programme of Cooperation 2018‘ zwischen DFG und DST

© DFG

Das „Programme of Cooperation“ umfasst eine geplante gemeinsame Ausschreibung im Herbst des Jahres, die Aufnahme von formalen Verhandlungen über die Kofinanzierung größerer indisch-deutscher Konsortien sowie die Wiederaufnahme der gemeinsamen Aktivitäten im Rahmen der alljährlichen Nobelpreisträgertreffen in Lindau am Bodensee.

„Die heutige Vereinbarung ist ein Zeichen der engen und herzlichen Beziehungen zwischen dem DST und der DFG“, sagte Professor Dzwonnek in ihrem Grußwort vor der Unterzeichnung, die am 14. Februar 2018 im German House, New Delhi, stattfand. Unter Hinweis auf wachsende politische Fragmentierung und Wissenschaftsfeindlichkeit in Teilen der internationalen Politik fügte sie hinzu: „Es ist gerade heute besonders wichtig, gemeinsam die Wissenschaften zu fördern. Aus diesem Grund ist die Freundschaft zwischen der DFG und dem DST so wertvoll.“

Der DST-Staatssekretär Professor Sharma pflichtete der Einschätzung bei und betonte, dass die Kooperation der DFG mit dem DST beispielhaft für die starke wissenschaftliche Beziehung zwischen Indien und Deutschland sei.