Emmy Noether-Treffen 2015

Emmy Noether-Treffen 2015 - Gruppenbild
Das Emmy Noether-Treffen 2015
© DFG / David Ausserhofer

Wer eine im Emmy Noether-Programm der DFG geförderte Nachwuchsgruppe geleitet hat, hat hervorragende Aussichten auf eine Professur. Diese gute Nachricht, die aus den Vorarbeiten zu einer Studie zur Karriereentwicklung ehemaliger Geförderter hervorgeht, die Ende des Jahres veröffentlicht wird, gab allen Grund für Optimismus bei den etwa 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des 14. Emmy Noether-Jahrestreffens. Aktuelle „Emmys“ und einige Alumni waren vom 15. bis 17. Juli 2015 zum traditionellen Jahrestreffen am Templiner See in Potsdam zusammengekommen, um miteinander zu diskutieren, einander kennenzulernen und als Gleichgesinnte den informellen Austausch zu suchen.

Chancen für mehr Chancengleichheit – der Wissenschaftspolitische Abend

Karriere, Kinder und kulturelle Feinheiten diskutierten beim Wissenschaftspolitischen Abend fünf Expertinnen und Experten ebenso fakten- wie emotionsreich. Ein Gespräch, das im weiteren Verlauf des Emmy Noether-Treffens seinen Nachhall fand. [ mehr ]

Balance ins System bringen

DFG-Präsident Professor Dr. Peter Strohschneider benannte in seinem Vortrag am zweiten Tag des 14. Emmy Noether-Treffens zentrale finanzstrukturelle Spannungen des Wissenschaftssystems. [ mehr ]

Dr. Kerstin Thomas

Form und Emotion - die Emmy Lecture

Visuell reizvolle Einblicke boten die Folien zur Emmy-Lecture von Nachwuchsgruppenleiterin Kerstin Thomas. Sie zeigte historische Schlaglichter und zeitgenössische Zugänge zum Umgang mit und der Konstruktion von Emotionen in Kunstwerken und ihrer methodischen Greifbarkeit. [ mehr ]

Workshops

Verschiedene Workshops - von Emmy Noether-Geförderten oder aus der DFG-Geschäftsstelle - boten wieder reichlich Gelegenheit zum Austausch. [ mehr ]

Zusatzinformationen

© 2010-2016 DFG Aktualisierungsdatum: 29.07.2015Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung