Das Printmagazin „forschung“ präsentiert allgemein verständlich, attraktiv aufgemacht und bebildert Beiträge über DFG-geförderte Forschungsprojekte aus allen Wissenschaftsbereichen. Dabei schreiben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler selbst und geben so einen authentischen Einblick in ihre jeweilige Arbeit. Im forschungspolitischen Kommentar eines jeden Heft ergreifen Entscheidungsträger der DFG aus Vorstand und Präsidium das Wort und beziehen zu virulenten Fragen der Forschungsförderung Stellung. Komplettiertwird das Heft durch den „Querschnitt“ - Nachrichten und Berichten zum aktuellen Förderhandeln der DFG.

Die Zeitschrift „forschung“ erscheint viermal jährlich in einer Auflage von 54.000. Das englische Pendant der Zeitschrift, die „german research“, erscheint drei Mal im Jahr und wird in 110 Ländern der Erde verbreitet. Darüber hinaus werden in unregelmäßigen Abständen „forschung SPEZIAL“-Ausgaben publiziert, die monothematisch ausgerichtet sind.

forschung 2/2016

Sozialer Wandel in den USA: „It’s a Family Issue!“ | Forschung und Innovation in Europa: Pluralität und Freiheit | Efimov-Zustände: Ménage à trois | Neue Biomaterialien: Alles außer gewöhnlich | Pergamon-Ausstellung in New York: Das Beste aus beiden Welten | Neuropsychoanalyse: Vom narrativen Selbst | „KlimaTaucher“: Junge Zielgruppe im Blick

german research 1/2016

Sensor Technology for Everyday Life: Intelligent, Safe, Respectful | Research System: With Freedom Comes Responsibility | CRISPR-Cas: Attack and Resistance | Maya City of Uxul: In the Wake of the Great | Biochemistry and Nutrition Research: A Matter of Taste | Dark Energy in the Universe: Measuring the Invisible

Zusatzinformationen

© 2010-2016 DFG Aktualisierungsdatum: Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung