Prof. Dr. Martin Visbeck

Mensch und Meer - Die Zukunft des Ozeans

Vortrag im Rahmen der Ausstellung "MeerErleben"
Termin: 30. November 2016, 19:00 - 21:00 Uhr
Ort: Wissenschaftszentrum Bonn

Prof. Dr. Martin Visbeck
Prof. Dr. Martin Visbeck
© M. Visbeck

Öffnen (jpg)

Der Ozean bedeckt zwei Drittel der Erdoberfläche und bildet das größte zusammenhängende Ökosystem unseres Planeten. Er produziert mehr als die Hälfte des Sauerstoffs, treibt den globalen Wasserkreislauf an und beeinflusst das Klima maßgeblich. Die Weltmeere bergen wichtige Nahrungsquellen, liefern Energie, dienen dem Transport und der Erholung.

Lange Zeit hielten die Menschen diese Leistungen des Ozeans für unerschöpflich und kostenfrei. Die vergangenen Jahrzehnte haben jedoch gezeigt, dass auch ozeanische Ressourcen endlich und marine Ökosysteme verwundbar sind. Durch eine rasant wachsende Weltbevölkerung mit steigendem Bedarf an Nahrung und Rohstoffen, durch zunehmende Verschmutzung und den Klimawandel steigt der Druck auf den Ozean: Er ist zu warm, zu sauer und sein Wasserspiegel zu hoch.

In seinem Vortrag gibt Martin Visbeck einen Überblick über den Stand der aktuellen Meeresforschung und spricht über Chancen und Risiken für die Weltmeere. Er stellt moderne Methoden der Ozeanbeobachtung vor, mit denen sich der Zustand des Ozeans heute und in der Zukunft bewerten lässt. Darüber hinaus zeigt er Lösungsansätze auf, wie Nutzung und Schutz des Gemeinguts Ozean und der Küsten vereinbar gemacht werden können.

Professor Martin Visbeck

ist Professor an der Christian-Albrechts Universität zu Kiel und Leiter der Forschungseinheit "Physikalische Ozeanographie" am GEOMAR | Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel.


Zusatzinformationen

"exkurs"-Vorträge zum Nachhören

Für alle, die sich während eines Vortrages gerne mehr notiert hätten, die einen Vortrag verpasst haben oder für die die Anreise zu weit und beschwerlich war, gibt es Abhilfe: Hören Sie die exkurs-Vorträge in der Mediathek "DFG bewegt" einfach (nochmals) an oder laden Sie sie für unterwegs herunter.

© 2010-2016 DFG Aktualisierungsdatum: 31.08.2016Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung