Prof. Dr. Dorothea Kübler

Studienplätze, Spendernieren, Lebenspartner - Wie funktionieren nicht kommerzielle Märkte?

Termin: 20. November 2018, 19:00 Uhr
Ort: Bayerische Staatsbibliothek, München

Prof. Dr. Dorothea Kübler
Prof. Dr. Dorothea Kübler
© David Ausserhofer

Öffnen (jpg)

Viele Güter werden verteilt, ohne dass Geld im Spiel ist. Aber wie funktioniert die Verteilung, wenn Angebot und Nachfrage nicht vom Preis, sondern im Abgleich von Interessen bestimmt werden?

Wer legt fest, wie etwa Studienplätze oder Spendernieren vergeben werden, und was zeichnet gute und schlechte Verteilungsmechanismen aus? Und wie kann man beispielsweise die Zuteilung von Terminen bei Ämtern so organisieren, dass kein Schwarzmarkt entsteht?

In ihrem Vortrag zeigt die Wirtschaftswissenschaftlerin Dorothea Kübler, welchen allgemeinen Prinzipien solche Verteilungsmechanismen folgen sollten, und erklärt, welche Algorithmen man dafür verwendet.

Für ihre Forschung nutzt sie experimentelle Methoden und Spieltheorie, um Entscheidungsverhalten und Marktdesign zu untersuchen. Damit kann sie zeigen, wie gut die bestehenden Verfahren in Deutschland und anderen Ländern die Anforderungen erfüllen.

Prof. Dr. Dorothea Kübler

ist Wirtschaftswissenschaftlerin und Direktorin am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB).

Zusatzinformationen

"exkurs"-Vorträge bei "DFG bewegt"

Für alle, die sich während eines Vortrages gerne mehr notiert hätten, die einen Vortrag verpasst haben oder für die die Anreise zu weit und beschwerlich war, gibt es Abhilfe: Hören und sehen Sie die exkurs-Vorträge in der Mediathek "DFG bewegt" einfach (nochmals) an.

© 2010-2016 DFG Letzte Aktualisierung: 23.07.2018 Sitemap   |  Impressum  |  Datenschutzhinweise  |  Kontakt  |  Service

Textvergrößerung und Kontrastanpassung